Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Kinder beschäftigten sich spielerisch mit historischen Bildern aus dem Pestalozzi-Fröbel-Haus

Kategorie: Veranstaltung, Aus den Mitgliedsorganisationen, Ausstellung, Kindertagesstätten

Einladung zur Fotoausstellung am 21. Septembert, 14 bis 16:30 Uhr ins Pestalozzi-Fröbel-Haus

Schwarz-Weiß-Fotografien von Kindern aus dem Pestalozzi-Fröbel-Haus aus der Zeit von 1883 bis Anfang des 20. Jahrhunderts dienten als Ausgangsmaterial und Inspiration für eine künstlerisch-assoziative Auseinandersetzung im Kontext von historischen Zeitdokumenten.

Das Pestalozzi-Fröbel-Haus (PFH) lud gemeinsam mit der Künstlerinnengruppe A*BOUT Künstler*innen verschiedener Sparten ein, um mit 120 Kindern aus insgesamt neun PFH-Einrichtungen an die alten Fotografien aus dem Archiv des Pestalozzi-Fröbel-Hauses anzuknüpfen.

Durch das Gegenüberstellen von zeitlich versetzten Lebenswelten näherten sich die Kinder der komplexen Thematik Geschichte spielerisch an und bildeten neue zeitlich verwobene Sequenzen, die u.a. die Vielfalt ihrer heutigen Berliner Lebenswelt mit einbeziehen und widerspiegeln.

Zur Eröffnung der Ausstellung laden wir Sie herzlich ein!

WANN
Freitag, 21. September 2018, 14 bis 16:30 Uhr
14:00 Uhr: offizielle Begrüßung durch Prof. Ludger Pesch, Direktor des Pestalozzi-Fröbel-Hauses

WO
Pestalozzi-Fröbel-Haus
Karl-Schrader-Straße 7-8, Haus 2b im Foyer
10781 Berlin-Schöneberg (U-Bhf. Eisenacher Straße, U7)

AUSSTELLUNGSDAUER
21. September 2018 bis 31. Januar 2019
geöffnet immer von Montag bis Freitag, 9 bis 18 Uhr

Ein Projekt des Pestalozzi-Fröbel-Hauses und A*BOUT mit:
Silke Bauer (Projektleitung), Danja Erni, Ulrike Kuch, Dagmar Lesiak, Darja Lewin, Philip Kojo Metz, Irina Novarese, Marco Pezzotta, Dachil Sado, Bernardo Sánchez Lapuente, Sabine Sander und Viola Thiele

Teilnehmende Einrichtungen:
Das Archiv des Pestalozzi-Fröbel-Hauses, die Kitas Barbarossastraße und Haubachstraße, die Ganztagsbetreuungen der Grundschule am Barbarossaplatz, der Stechlinsee-Grundschule und der Sternberg-Grundschule, das Nachbarschaftszentrum Steinmetzstraße, die Natur- und Werkpädagogischen Klassen der Rosa-Parks-Grundschule und der Otto-Wels-Grundschule sowie das Grundschulprojekt Bethanien

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an.
Kontakt: Julia Ziegler, E-Mail: ziegler(at)pfh-berlin.de, Tel.: 030 217 30-220
 
Über das Pestalozzi-Fröbel-Haus
Das Pestalozzi-Fröbel-Haus (PFH) wurde im Jahr 1874 gegründet. Heute ist das PFH eine Berliner Stiftung öffentlichen Rechts, unter deren Dach sich Ausbildungsstätten für Erzieherinnen und Erzieher sowie rund 30 Praxiseinrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe befinden. Zum PFH gehören eine Fachschule für Sozialpädagogik, eine Fachoberschule, Kindertagesstätten, Ganztagsbereiche an Schulen, Familienzentren, offene Treffpunkte, Beratungsstellen, Projekte der Jugendsozialarbeit und viele weitere Angebote für Kinder, Jugendliche, Familien, Menschen aus der Nachbarschaft und Geflüchtete. Derzeit sind über 500 Fachkräfte beim Pestalozzi-Fröbel-Haus angestellt. Unsere Einrichtungen orientieren sich in ihrer Arbeit an dem Early-Excellence-Ansatz.
www.pfh-berlin.de/nachundnachgedacht  

(rs)

Datum, 18 | 09 | 2018