Partner für soziale Arbeit
Drei Jugendliche in einem WG-Zimmer
© Martin Thoma / Paritätischer Berlin

Hilfen zur Erziehung

Die Fallzahlen in der Jugendhilfe steigen kontinuierlich an. Gründe, aus denen die Hilfebedarfe entstehen, sind etwa (sexualisierte) Gewalt in Familien, Vernachlässigung der Kinder und Jugendlichen oder die Aufnahme von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten. Die freien Träger der Jugendhilfe bieten Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituation einen Schutzraum und stärken Familien in ihrer Erziehungskompetenz.

Diese wichtige Arbeit muss qualitativ höchsten Ansprüchen genügen und muss besser ausfinanziert werden als bisher. Der Paritätische Berlin setzt sich daher mit Nachdruck für die Weiterentwicklung des Berliner Rahmenvertrages Jugendhilfe ein, der sich noch auf dem Niveau der Haushaltsnotlage des Landes Berlin 2003-2006 befindet. Zudem muss die jüngste Reform des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) vollumfänglich umgesetzt werden. Diese Reform stärkt das inklusive Hilfesystem und -angebot für Kinder und Jugendliche und ihre Familien.

Der Paritätische unterstützt einen bereichs- und bezirksübergreifenden Fachdiskurs, um eine möglichst vorausschauende Planung zu ermöglichen. Mit dem Paritätischen Jugendhilfeforum existiert zudem eine Fort- und Weiterbildungsplattform für sozialpädagogisches Fach- und Führungspersonal. Mit dem „Zertifikatskurs Jugendhilfe“ wurde des Weiteren ein Weiterbildungsangebot für Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger in die Jugendhilfe entwickelt.

Angesichts des drohenden Fachkräftemangels im Bereich Jugendhilfe setzt sich der Paritätische dafür ein, das Arbeitsfeld Jugendhilfe attraktiver zu gestalten – etwa durch die Bereitstellung finanzieller Ressourcen für die Anleitung von Praktikumsstellen. Außerdem bedarf es einer gesamtstädtischen Jugendhilfeplanung unter Beteiligung der freien Jugendhilfe für ein bedarfsgerechtes und wirksames Leistungssystem in der Jugendhilfe.

Welche Angebote gibt es in den Hilfen zur Erziehung?

Meldungen und Neuigkeiten zum Thema

Angebote der Paritätischen Akademie

Kontakt

Anna Nikitin
Referentin Hilfen zur Erziehung und Jugendarbeit
Telefon: 030 86 001-162
E-Mail: nikitin[at]paritaet-berlin.de
Verena Teuber
Mitarbeiterin Referat Hilfen zur Erziehung und Jugendarbeit
Telefon: 030 86 001-170
E-Mail: teuber[at]paritaet-berlin.de