Partner für soziale Arbeit
Eine Gruppe Ehrenamtlicher ist aktiv in einer Gartenanlage mit Klanginstallationen.
© Nadine Wittek / Paritätischer Berlin

Freiwilliges Engagement

Der Paritätische Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Engagement in seiner vielfältigen Wirkung sichtbar zu machen und sich dafür einzusetzen, dass die Rahmenbedingungen für freiwilliges Engagement nachhaltig gestärkt werden.

In den über 800 Mitgliedsorganisationen sind über 30.000 Ehrenamtliche engagiert. Der Paritätische unterstützt und berät sie bei der Zusammenarbeit mit Freiwilligen und bei der Förderung von Engagementprojekten. Der Verband macht sich zudem für die Weiterentwicklung der Strukturen des Engagements in Berlin stark. Neun bezirkliche Freiwilligenagenturen in Berlin sind in Trägerschaft von Mitgliedsorganisationen. Regelmäßig werden Handlungsempfehlungen für Politik und Verwaltung entwickelt. Der Paritätische Berlin versteht sich dabei als Partner für ein starkes freiwilliges Engagement in Berlin.

Jährlich veranstaltet der Paritätische Berlin die „Gemeinsame Sache – Berliner Freiwilligentage“ im Rahmen der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements mit seinem Kooperationspartner Der Tagesspiegel.

Für seine Mitgliedsorganisationen bietet der Verband den Arbeitskreis „freiwilliges Engagement“ an, mit Austausch zu aktuellen Entwicklungen, Workshops und Vernetzung. Darüber hinaus werden Mitgliedsorganisationen bei der Gewinnung und dem Einsatz von Engagierten in Freiwilligendiensten über die Mitgliedsorganisation Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) unterstützt.

Als Kooperationspartner der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales koordiniert die Geschäftsstelle Bezirke schließlich die Vergabe von kostenlosen Einzelfahrscheinen an freiwillig Engagierte. Die Fahrscheine werden auf Grundlage eines Vertrages zwischen S-Bahn, BVG und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales zur Verfügung gestellt. Über die Paritätische Struktur der Stadtteilzentren werden sie vor allem an freiwillig Engagierte verteilt, die über ein geringes Einkommen verfügen. Die Fahrscheine werden in den Bezirken direkt an soziale Organisationen und Initiativen ausgegeben.

Meldungen und Neuigkeiten zum Thema

Angebote der Paritätischen Akademie

Kontakt

Niklas Alt
Bezirksbeauftragter Friedrichshain-Kreuzberg und Lichtenberg / Freiwilliges Engagement
Telefon: 030 86 001-612
E-Mail: alt[at]paritaet-berlin.de