Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Utopia ist da, wo man es baut! Die Werkstatt Utopia stellt sich vor

Willst Du spielen? Das Utopia Orchester freut sich auf Dich!

Ausgehend von der Frage „Warum finden sich in den Berliner Amateurorchestern so wenig Menschen mit Behinderung?“, entwickelte KulturLeben Berlin 2017 mit dem Dirigenten Mariano Domingo die Idee zu einem inklusiven Projekt im Bereich der klassischen Laien-Musik: die Werkstatt Utopia. Sie wird seit Mai 2018 von der Aktion Mensch gefördert und vom Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin als Partner unterstützt. Die Werkstatt Utopia versteht sich als Ort der Begegnung für Menschen mit und ohne Handicap, die ihre Begeisterung für das gemeinsame Musizieren mit anderen teilen möchten. Dabei liegt es Projektleiter Mariano Domingo sehr am Herzen, Barrieren in den (eigenen) Köpfen zu überwinden und neue kreative Formen des musikalischen Zusammenspiels zu entwickeln.

Die Angebote sind kostenlos und richten sich sowohl an erfahrene Musikerinnen und Musiker
als auch an Menschen ohne musikalische Vorkenntnisse.

Willst Du spielen? Das Utopia Orchester freut sich auf Dich!

Das Utopia Orchester ist Teil der Werkstatt Utopia und lädt Musiker*innen und
ohne Beeinträchtigung dazu ein, gemeinsam zu musizieren und unter der Leitung
von Mariano Domingo ein anspruchsvolles klassisches Programm zu erarbeiten.

Anlässlich des Welttages der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember wird das Utopia Orchester sein erstes öffentliches Konzert geben. Geprobt wird ab Oktober 2018 im Nachbarschaftshaus des Moabiter Ratschlags e.V. in einem barrierefrei zugänglichen Übungsraum. Das Angebot richtet sich an fortgeschrittene Amateure mit Orchestererfahrung aus allen Instrumentengruppen (Streicher, Bläser, Perkussion). Professionelle Musiker*innen können ebenfalls teilnehmen. Den Probenplan finden Sie hier.

Wir machen Musik! – Workshop-Reihe für Menschen ohne Vorkenntnisse

Neben der Orchesterarbeit wird die Werkstatt Utopia unter der fachkundigen
Leitung der Musiktherapeutin Katharina Liesche eine Workshop-Reihe für
Menschen anbieten, die geringe oder keine Vorkenntnisse mitbringen.
In den regelmäßig stattfindenden Workshops sind Musikbegeisterte mit
und ohne Behinderung willkommen, die Freude daran haben, Klänge zu
erzeugen und mit ihnen spielerisch und kreativ zu arbeiten.

Die Teilnehmenden werden verschiedene (klassische) Instrumente ausprobieren, miteinander improvisieren, Ideen sammeln und aus den klangvollen Begegnungen heraus kleine Stücke entwickeln, die sie zum Abschluss Gästen zu Gehör bringen.

In den Workshops geht es um den kreativen Ausdruck des Einzelnen und um die
Lust am gemeinsamen Musizieren.

Individuelle Unterstützung: Barrierefreiheit und Assistenzen

Ein wichtiges Anliegen des Werkstatt-Teams ist es, die besonderen Bedürfnisse der Teilnehmenden wahrzunehmen und das gemeinsame Musizieren so bereichernd wie möglich zu gestalten. Dabei geht es nicht nur um physische Barrierefreiheit. Damit ein kreatives und entspanntes Zusammenspiel entstehen kann, müssen alternative Formen der Kommunikation entwickelt und organisatorische Abläufe angepasst werden – je nachdem, welche Behinderung oder Beeinträchtigung die Teilnehmer*innen mitbringen. Dies erfordert Offenheit, gegenseitigen Respekt
und die Bereitschaft aller, sich auf eine neue Art des (musikalischen) Austauschs einzulassen. Letztendlich soll die Musik das verbindende Element sein, ohne dass Beeinträchtigungen im Vordergrund stehen.

Wunsch und Vision des Projektteam ist es, dass in der Werkstatt Utopia eine Gemeinschaft entsteht, für die es selbstverständlich ist, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam musizieren. Denn Utopia ist da, wo man es baut.

Kontakt:
Mariano Domingo
Projektleiter Werkstatt Utopia
Mobil: 0152 38 94 77 23
domingo(at)kulturleben-berlin.de

KulturLeben Berlin vermittelt seit acht Jahren nicht verkaufte Kultur-Tickets kostenlos an Menschen mit geringem Einkommen. Seit 2012 engagiert sich der Verein verstärkt für die selbstbestimmte kulturelle Teilhabe von Menschen mit körperlicher, geistiger und psychischer Beeinträchtigung.
Ansprechperson:
Miriam Kremer
Presse- und ÖA Werkstatt Utopia
Tel.: 030 – 31 16 26 49
kremer(at)kulturleben-berlin.de
utopia(at)kulturleben-berlin.de

www.kulturleben-berlin.de

(rs)

Datum, 02 | 08 | 2018