Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Einladung zum Pressegespräch „Die Zukunft der sprachlichen Bildung in Berliner Kitas“

Bild von Esi Grünhagen auf Pixabay

Die LIGA der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Berlin (LIGA Berlin) und der Dachverband der Kinder- und Schülerläden (DaKS) laden am Donnerstag, dem 8. Oktober 2020 zu einem Pressegespräch und anschließendem Fachgespräch über zukünftige Instrumente der sprachlichen Bildung in Berliner Kitas. Die Verbände haben dazu eine Stellungnahme bei Prof. Dr. Annette Dreier (Fachhochschule Potsdam) in Auftrag gegeben. Es diskutieren mit Prof. Dr. Dreier Vertreter aus Verbänden, Trägern, Fachberatung und Praxis.

In der aktuellen Diskussion um die Zukunft der sprachlichen Bildung in Berliner Kitas ist es den Verbänden von LIGA der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Berlin (LIGA Berlin) und Dachverband der Kinder- und Schülerläden (DaKS) wichtig, den Blick „von innen“ aus kindheitspädagogischer Sicht sowie im Sinne des Berliner Bildungsprogramms zu ergänzen. Daher laden die Verbände zu einem Pressegespräch mit anschließendem Fachgespräch zur Zukunft sprachlicher Bildung in Berliner Kitas ein.

Nach einer Stellungnahme von Prof. Anette Dreier, Prodekanin des Fachbereichs Sozial- und Bildungswissenschaften der Universität Potsdam, zur Frage „Welche Instrumente der Sprachstandserhebung passen zum Berliner Bildungsprogramm?“ kommen neben Wissenschaftlern und Mitarbeitern aus der Berliner LIGA-Verbandsarbeit auch Vertreter aus der Praxis zu Wort. Mit Blick auf die vielfältigen Anforderungen an die Qualität der sprachlichen Bildung in Kitas fordern die Verbände:

• die Einbindung der Akteure aus der Praxis des Berliner Kitasystems in die Diskussion
• die Entwicklung von Instrumenten und Verfahren, die dem Verständnis des Berliner Bildungsprogramms entsprechen. 

Im Vorfeld des Fachgesprächs haben Medienvertreter die Möglichkeit die Stellungnahme von Anette Dreier sowie die Positionen des LIGA Berlin/DaKS-Fachausschusses zu hören und Fragen zu stellen. Das Pressegespräch findet in der Geschäftsstelle der Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e. V., Blücherstr. 62 in 10961 Berlin statt.

Das anschließende Fachgespräch findet als Zoom-Meeting unter folgenden Einwahldaten statt: us02web.zoom.us/j/82742281811
(Meeting-ID: 827 4228 1811; Kenncode: 83182).

Um vorherige Anmeldung zur Online- oder Präsenzveranstaltung an presse(at)awoberlin.de gebeten.


Ablauf:

10.00 Uhr Pressegespräch mit Prof. Anette Dreier sowie Astrid Engeln (Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V.), Solveig Kulig (DaKS), Maria Lingens (AWO Landesverband Berlin e. V.), Dorothee Thielen (Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin e. V.) als Vertreter*innen des LIGA Berlin/DaKS-Fachausschuss Kindertagesbetreuung

11.00 Uhr bis 13 Uhr Fachgespräch mit Prof. Anette Dreier (Universität Potsdam), Milena Lauer (Berliner Kita-Institut), Vertreter*innen von Berliner LIGA-Verbänden, Trägern, Fachberatungen sowie pädagogische Fachkräfte

Anmerkungen

Die LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Berlin besteht aus der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Landesverband Berlin, dem Caritasverband für das Erzbistum Berlin, dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin, dem Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, dem DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz sowie der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. In den sozialen Einrichtungen, Diensten und Projekten der LIGA sind in Berlin rund 107.000 hauptamtliche und etwa 53.000 ehrenamtliche Mitarbeiter tätig. Rund 150.000 Menschen sind zusätzlich persönliche Mitglieder in den Verbänden der LIGA Berlin, die wiederum ca. 1.200 Initiativen und Träger vertreten.

Weitere Informationen und Positionen der LIGA finden Sie unter www.ligaberlin.de.

Kontakt

Berthe Jentzsch // Mitarbeiterin Stabsstelle Kommunikation
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die LIGA Berlin
AWO Landesverband Berlin e.V.
Blücherstraße 62 // 10961 Berlin
Telefon:  030 25 389 277
Mobil:  0160 95 077 550
E-Mail:  berthe.jentzsch(at)awoberlin.de

(Pe)

Datum, 06 | 10 | 2020