Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Die LIGA Berlin fordert die Senatsverwaltung für Finanzen auf: Der Integrationsfonds muss im vollen Umfang erhalten bleiben!

Kategorie: Pressemeldungen, Aus dem Verband, Migration

Pressemitteilung vom 21. Mai 2021

Foto: Pixabay/ Symbolbild

Die LIGA der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Berlin kann die Überlegungen der Senatsverwaltung für Finanzen zur Streichung der bezirklichen Integrationsfonds im kommenden Haushalt nicht nachvollziehen. Gerade bei den Angeboten für Geflüchtete, die besonders von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen sind, zu sparen, ist ein fatales Zeichen für unsere soziale Stadt!

Der bezirkliche Integrationsfonds ist Teil des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter und stellt mit seinen zahlreichen niedrigschwelligen Angeboten die Versorgung und Verbesserung der Teilhabe von Geflüchteten sicher. Durch die bezirksspezifische und bedarfsgerechte Ausrichtung der Integrationsfondsprojekte wird die Zielgruppe mir ihren konkreten Problemlagen und Herausforderungen in ihrem Umfeld abgeholt und erfolgreich unterstützt. Partizipation und Integration von Geflüchteten in Berlin ist eine entscheidende Grundlage für ein friedliches Zusammenleben in unserer Stadt! Gelingende Integration muss durch Begegnungsräume und passgenaue Angebote immer wieder neu gelebt und gefördert werden.

Eine Streichung sowie Kürzung der bestehenden Strukturen und Angebote würde die bisher erreichten Ziele stark gefährden und zurückwerfen. Aufgebaute Projekte und Initiativen werden ohne finanzielle Unterstützung wegbrechen. Dies kann und darf nicht vom Land Berlin mitgetragen werden! Wir fordern, die geplanten Streichungen und Kürzungen der bezirklichen Integrationsfonds im kommenden Haushalt zurückzuziehen und die aufgebauten bezirklichen Strukturen zu verstetigen!

Ansprechpartner:

Fachlicher Kontakt:
Dirk Arp-Stapelfeldt
Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e.V.
Referat Jugend, Migration & Beratungsdienste
Vorsitzender LIGA Fachausschuss Migration
Tel.: 030 / 25 389 269
Mobil: 0151 17 63 79 69
Dirk.Arp-Stapelfeldt(at)awoberlin.de   

Pressekontakt:
Kathrin Zauter
Pressesprecherin für die LIGA Berlin
Tel.: 030 / 86 001 175
Mobil: 0172 292 45 94
zauter(at)paritaet-berlin.de

Die vollständige Pressemittleilung finden Sie zudem hier.

(ik)

 

 

 

Datum, 21 | 05 | 2021