Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Wirkungsorientierung in der Praxis

Erfahrungen des Notdienst für Suchtmittelgefährdete und -abhängige Berlin e.V. im Kooperationsprojekt des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin e.V. mit der PHINEO gAG

Flipchart mit Text zur Analyse des Angebots Tageswerkstatt

Wirkungsanalyse für ein Angebot des Notdienst e.V.

Was hat Sie motiviert, sich am Projekt Wirkungsorientierung zu beteiligen?

Notdienst Berlin e.V.: Das waren natürlich einerseits die Neugierde und das Interesse an diesem Thema, andererseits die Überzeugung, dass wir mit unserer Arbeit Wirkungen erzielen, ohne dass dies bislang gezielt kommuniziert wird – intern wie extern. Außerdem hat uns die Aussicht darauf motiviert, gemeinsam mit anderen Trägern unter fachlicher Anleitung an diesem wichtigen Thema zu arbeiten.

Was hat sich durch die Erfahrungen im Projekt in Ihrer Organisation bisher ganz konkret verändert?

Notdienst Berlin e.V.: Das Thema ist deutlich präsenter und wird auf verschiedenen Ebenen mitgedacht. Es gibt eine interne AG zu diesem Thema um die Schulungsinhalte trägerintern zu implementieren. Die Entwicklung von Wirkungsberichten der verschiedenen Fachbereiche ist in Arbeit. 

Können Sie eine Veränderung in der Arbeit mit Ihrer Zielgruppe feststellen? Oder: Was hat sich für Ihre Zielgruppe/Ihre Klienten verändert?

Notdienst Berlin e.V.: Nein, bzw. noch nicht, da sich das Thema wirkungsorientiertes Arbeiten noch in der Phase der Vermittlung an die Mitarbeitenden befindet.

Wie möchten Sie das Thema Wirkung in Zukunft in Ihrer Organisation umsetzen?

Notdienst Berlin e.V.: Wir möchten gerne die interne AG mit Treffen dreimal im Jahr fortführen. Darüber hinaus wollen wir Indikatoren entwickeln, um die Wirkung im Beratungs- und Betreuungskontext zu analysieren. Schließlich wollen wir die erzielten Wirkungen unserer Arbeit der Öffentlichkeit präsentieren.

Mehr zum Kooperationsprojekt "Wirkungsorientierung" lesen Sie hier

(Pe)

Datum, 03 | 08 | 2017