Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Wenn ein naher Mensch lebensmüde ist

Hilfen und Beratung für Angehörige von Suizidgefährdeten und für Suizidhinterbliebene – Informationsveranstaltung von BeSuBerlin

In Berlin nehmen sich jedes Jahr etwa 450 Menschen das Leben. Im Durchschnitt hinterlässt jeder Suizid fünf bis sieben Menschen, die durch die Erlebnisse schwer belastet sind. Die Zahl der Suizidversuche wird von den Experten auf die 15- bis 20-fache Höhe geschätzt. In Berlin lebt ständig eine große Anzahl von Menschen mit Suiziddrohungen, Suizidversuchen und der Angst, ein Familienmitglied, Freund, Nachbar oder Kollege könne sich das Leben nehmen.

Am 8. September 2017, 18.30 Uhr
Tagesspiegel-Verlagshaus
Askanischer Platz 3
10963 Berlin

Anmeldung erbeten bis Montag, 4. September 2017:
m.kulms(at)telefonseelsorge.de, Tel. 030 613 50 23

Ein Projekt der Telefonseelsorge Berlin e.V.
Gefördert durch die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin
Schirmherr: Navid Kermani

Laden Sie hier den Veranstaltungsflyer herunter.

Datum, 06 | 09 | 2017