Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Talentbörse der Stiftung Gute-Tat macht Helfen zum Hobby

So wird das Hobby zu einer guten Tat

Sich sozial zu engagieren und gleichzeitig sein Hobby auszuüben war noch nie so einfach wie über die Talentbörse der Stiftung Gute-Tat: Über das vor zwei Jahren gegründete Portal kann jeder seine Fähigkeiten im künstlerischen, sozialen, kreativen oder handwerklichen Bereich einbringen und damit Gutes tun.

Über 19 000 bei der Stiftung Gute-Tat registrierte Ehrenamtliche geben der Entwicklung recht: Das Interesse an sozialem Engagement, die Bereitschaft, sich für soziale Zwecke einzusetzen, war noch nie so hoch wie heute. „Eigene Zeit für andere zu investieren, gehört bei immer mehr Menschen zu einer sinnstiftenden Lebensplanung dazu“, so das Fazit von Stiftungsgründer Jürgen Grenz.
Freiwillige wissen aber oft nicht, wo und wie sie ihre Hilfe am besten einbringen können. Eine Möglichkeit bietet die Talentbörse der Stiftung Gute-Tat, die es ermöglicht, mit dem, was man besonders gut kann, zu helfen. Frei nach dem Motto "Mach aus deinem Talent eine gute Tat!" können sich Interessierte mit ihren Fähigkeiten auf der Plattform www.gute-tat.de anbieten. Gemeinnützige Organisationen haben dann die Möglichkeit, die angebotenen Talente online einzusehen und im Anschluss Kontakt zur Stiftung aufzunehmen.

Ob ein Ehrenamtlicher eine Fremdsprache oder Zauberkunststücke besonders gut beherrscht, ob er ein Talent als Musiker oder Entertainer hat, über EDV-Kenntnisse oder ein besonderes handwerkliches, kaufmännisches oder sportliches Geschick verfügt, jede Art von Unterstützung ist gern gesehen und prädestiniert ihn zum Talentengel.

Über eine Suchfunktion können Non Profit Organisationen nach einem bestimmten Talent suchen, wobei die Kontaktdaten anonym bleiben. Bei Interesse wenden sich soziale Einrichtungen an die Stiftung Gute-Tat, die die jeweiligen Freiwilligen über die Nachfrage informiert. Der Talentengel entscheidet dann, ob eine Kontaktaufnahme erwünscht ist. So kommen beide Seiten transparent und unkompliziert in Kontakt.

Wer sein Talent ehrenamtlich anbieten oder Interesse an einem Talent hat, kann sich auch direkt bei der Stiftung Gute-Tat melden, per E-Mail an Beate Bera b.bera(at)gute-tat.de. Das Motto der gemeinnützigen Stiftung Gute-Tat lautet: „Jeder kann helfen“. Zielsetzung ist es, soziale Organisationen mit Menschen oder Unternehmen zusammenzubringen, die sich mit Zeit-, Sach- oder Geldspenden engagieren möchten. Neben der Vermittlung von Ehrenamtlichen unterstützt die Stiftung das soziale Engagement von Unternehmen. Dafür organisiert sie Veranstaltungen wie die Ehrenamtstage und den Gute-Tat-Marktplatz.

Fotos und weitere Informationen: Stiftung Gute-Tat, Ines Brüggemann; Zinnowitzer Str. 1, 10115 Berlin, Telefon: 030 390 88-225; info(at)Gute-Tat.de; Gute-Tat.de

(rs)

Datum, 07 | 03 | 2017