Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Spastikerhilfe heißt jetzt Cooperative Mensch

Interview mit Klaus Uwe Benneter, Aufsichtsratsvorsitzender, über die Gründe der Umbenennung

Klaus Uwe Benneter. Foto: Cooperative Mensch eGDer Name Spastikerhilfe ist etabliert. Warum ein neuer Name?

Bereits seit einigen Jahren wird sowohl von unseren Nutzern als auch von unseren Mitarbeitern und Genossenschaftlern immer wieder die Meinung geäußert, dass der Name Spastikerhilfe Berlin eG nicht mehr zeitgemäß sei und auch die Breite unserer Tätigkeiten nicht mehr abbilde.

Wie kam es zum neuen Namen: Cooperative Mensch eG?

Mit Cooperative Mensch haben wir einen Namen gefunden, der sowohl den Menschen als auch unseren genossenschaftlichen Gedanken gleichberechtigt im Namen trägt. Die Wortmarke spiegelt damit sowohl unser ganzheitliches Menschenbild als auch das Leitbild unseres gemeinsamen Arbeitens wider: partnerschaftlich und gemeinsam wirkend verbinden wir soziale Ziele mit den dafür notwendigen wirtschaftlichen Voraussetzungen. Der neue Name beschreibt die Beziehung zwischen der Genossenschaft und unseren Nutzern, für die wir Angebote erarbeiten und Leistungen erbringen. 

Wo wird der neue Name sichtbar?

Der Schriftzug im Logo „Cooperative Mensch Mittendrin“ unterstreicht unser Leitbild, das die Zugehörigkeit jedes Einzelnen zur Gesellschaft und das Recht auf lebenslange Persönlichkeitsentwicklung umfasst. Ein solches Menschenbild im Alltag zu leben und gemeinsam mit unseren Nutzern umzusetzen, ist weiter unser Ziel. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht immer der Mensch – mit und ohne Behinderung. Dieses zentrale Anliegen unseres gemeinsamen Engagements wollen wir mit dem neuen Namen in der Öffentlichkeit noch stärker als bisher vermitteln. Mit unseren speziellen und zunehmend ausdifferenzierten Angeboten wollen wir erkennbar sein und unser professionelles Profil und unsere langjährige Erfahrung als engagierte Begleiter für einen ganz besonderen Sozialbereich zum Ausdruck bringen.

Sie haben nicht nur den Namen, sondern auch einige Strukturen geändert. Warum? 

Die sich herausbildenden neuen gesellschaftlichen Strukturen – ein Stichwort: Altersentwicklung – und die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen – Stichwort: Bundesteilhabegesetz – fordern uns im härter werdenden Wettbewerb. In diesem Umfeld ist es unser Ziel, als seriöse, langjährige, gemeinnützige Genossenschaft mit dem neuen Namen und jetzt auch mit den Angeboten der sanierten Lebenswege-Gesellschaften aus der Vielzahl der Träger der Behindertenhilfe herauszuragen und unseren Kunden mit unseren qualifizierten Mitarbeitern unsere fachliche Kompetenz mit einem zukunftsfähigen breiten Hilfsangebot zu vermitteln.

Mehr unter: www.co-mensch.de

Sieghard Gummelt, Cooperative Mensch eG

(aw)

Datum, 24 | 10 | 2018