Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Schnelle Hilfe für Opfer von Straftaten

Paritätische Mitgliedsorganisationen unter den Preisträgern des Berliner Präventionstages

Gruppenfoto mit sieben Personen bei der Preisverleihung

Stark für Prävention: Der Preisträger Wildwasser e.V. (oben) und Hilfe für Jungs (unten); Fotos: Dirk Czarnetzki/Polizei Berlin

„Wenn Menschen Opfer werden“ – unter diesem Motto fand am 30. Juni 2016 in der Werkstatt der Kulturen der Berliner Präventionstag statt. In diesem Jahr stand die Situation von Menschen, die Opfer von Straftaten geworden sind, im Mittelpunkt der Veranstaltung. Zahlreiche Berliner Hilfsorganisationen präsentierten ihre Angebote und stellten sich den Fragen der Besucher der ausgebuchten Veranstaltung. Im Rahmen der Vorträge wurde unter anderem diskutiert, warum nur etwa jedes zehnte Opfer einer Straftat in Berlin die umfassend vorhandenen Hilfs- und Unterstützungsangebote in Anspruch nimmt, und wie es zukünftig gelingen kann, mehr betroffene  Menschen zu erreichen und zu unterstützen.

Der von der Berliner Landeskommission gegen Gewalt veranstaltete Präventionstag bildet alljährlich den Rahmen für die Verleihung des Berliner Präventionspreises. Einen der Sonderpreise im Umfang von 1.000 Euro konnte in diesem Jahr das Projekt „Berliner Jungs – mobile Jungenarbeit und Beratung zu sexueller Gewalt“ des Hilfe für Jungs e.V. entgegennehmen. Hierbei handelt es sich um ein Beratungsangebot für Jungen, die von sexualisierter Gewalt betroffen oder bedroht sind. Der jungenspezifische Ansatz in der Arbeit und die mobilen Beratungsangebote ermöglichen Jungen einen vereinfachten Zugang zu Hilfen. Sie erfahren nach belastenden und traumatischen Erlebnissen Stabilisierung und traumapädagogische Begleitung.

Der mit 4.500 Euro dotierte 2. Preis ging an das ZeugInnenbegleitprogramm von Wildwasser e.V. Das Angebot richtet sich an minderjährige und junge volljährige Opferzeugen, die in Strafverfahren wegen Sexualstraftaten aussagen müssen bzw. als Zeugen geladen werden. Die Betroffenen werden im Vorfeld und während der Hauptverhandlung begleitet, damit die mit dem Strafverfahren verbundenen Belastungen weitgehend reduziert werden. So erhalten sie beispielsweise alters- und entwicklungsgerechte Informationen über den Ablauf einer Gerichtsverhandlung und die Aufgaben der an ihr beteiligten Personen, können den Gerichtssaal besuchen und die Richter kennenlernen. Während der Hauptverhandlung werden die Betroffenen begleitet, und im Anschluss wird der Ablauf der Verhandlung gemeinsam ausgewertet und nach Möglichkeiten der weiteren Unterstützung gesucht.

Der Paritätische Landesverband Berlin gratuliert beiden Preisträgern herzlich und wünscht weiterhin viel Erfolg für die gute Arbeit!

Irina Meyer


Mehr Informationen:
Berliner Jungs

ZeugInnenbegleitprogramm von Wildwasser e.V.




Datum, 19 | 07 | 2016