Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Neuer Förderfonds für Schulen und Fördervereine

Der lfsb fördert benachteiligte und begabte Kinder und Jugendliche

Logo, Quelle: Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Berlin-Brandenburg e. V. (lsfb)Der Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e. V. (lsfb) hat aus Stiftungsmitteln für die Region Berlin-Brandenburg den Förderfonds „Benachteiligung und Begabung“ eingerichtet. Bewerben können sich alle Schulen mit ihren gemeinnützigen Schulfördervereinen, die Mitglied im lsfb sind.

Mit diesem Fonds sollen benachteiligte und/oder begabte Kinder und Jugendliche gefördert werden. Besonders förderungswürdig sind Maßnahmen und Projekte, die dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche:
•        Schulabschlüsse erreichen
•        Hausaufgabenbetreuung erhalten und wahrnehmen
•        beim Übergang von der Schule in den Beruf aktiv begleitet werden.

Die Förderhöhe beträgt 1.000 bis 5.000 Euro pro Projekt. Der Schulförderverein erhält vorerst zur Initiierung und/oder Umsetzung des Projekts einmalig eine Förderung.

Wie kann man sich bewerben?
•        Bitte reichen Sie eine kurze Projektbeschreibung von einer bis drei Seiten sowie eine                                          Ressourcenplanung mit Finanzplan und Einsatz von ehrenamtlichen Stunden, falls vorhanden, ein.
•        Sie können Ihre Ideen zu bereits bestehenden oder neuen Projekten einreichen.
•        Nach Abschluss sind eine kurze Projektbeschreibung von maximal einer Seite und ein bis drei Fotos                  mit Freigabe entsprechender Rechte für die Veröffentlichung in den Medien des lsfb wünschenswert.

Mehr über den lsfb gibt es hier:
www.lsfb.de

Beate Krenz, lsfb

(aw)

Datum, 22 | 01 | 2019