Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Morgen startet die Gemeinsame Sache - Berliner Freiwilligentage

Sich für den Kiez engagieren: Viele helfende Hände für 285 soziale Aktionen gesucht

Eine Aktion von Give Something Back To Berlin, Foto: Friederike Ruge

Eine Aktion von Give Something Back To Berlin, Foto: Friederike Ruge

Ab diesem Freitag geht es in Berliner Nachbarschaften und Kiezen um freiwilliges Engagement. Vom 13. bis 22. September lädt die Gemeinsame Sache – Berliner Freiwilligentage mit 285 Mitmachaktionen ein, sich zu beteiligen.

Tausende Engagierte, Gruppen, Vereine und Unternehmen spenden Zeit und Kraft für ein lebens- und liebenswerteres Berlin. Mittlerweile machen auch 26 Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und dem sozialen Bereich bei der Gemeinsame Sache – Berliner Freiwilligentage mit. Darunter sind die Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und die Industrie-  und Handelskammer zu Berlin. Auch der Regierende Bürgermeister Michael Müller unterstützt das Anliegen der Gemeinsamen Sache und ist in diesem Jahr wieder Schirmherr.

Eine Übersicht über die Beteiligungsmöglichkeiten bietet die Website: gemeinsamesache.berlin, hier geht es zur Website. Beispielaktionen finden Sie unten.

Die Spendenmeisterschaft als Teil der Gemeinsamen Sache – Berliner Freiwilligentage 2019 bietet die Möglichkeit, mittels Online-Fundraising über www.betterplace.org Geld für soziale Projekte zu spenden, die sich für eine gute und solidarische Nachbarschaft einsetzen.

Mit der Gemeinsamen Sache – Berliner Freiwilligentage möchten der Paritätische Berlin und seine Mitgliedsorganisationen das Engagement in der Nachbarschaft nachhaltig stärken, denn es fördert den Zusammenhalt und wirkt gesellschaftlicher Spaltung entgegen. Deshalb stehen die Aktionen in diesem Jahr unter dem Motto: engagement.macht.demokratie. Was ist nötig, damit sich noch mehr Menschen engagieren können? Der Paritätische empfiehlt unter anderem inklusive Orte zu schaffen, eine digitale Plattform, die verfügbare Räume und Raumbedarfe von Engagierten zusammenbringt und die vergünstigte Nutzung des Nahverkehrs für regelmäßig freiwillig Engagierte.

Für weitere Infos und Fragen steht Ihnen das Presse-Team gern zur Verfügung!
Kontakt: Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin
presse(at)paritaet-berlin.de
Telefon: 030 8 60 01-107

Hier finden Sie Beispielaktionen und Ansprechpartner bei den Veranstaltern:

Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt
Die „Grünen Radler“ stehen mit Rat und Werkzeug zur Seite, kostenlos und ohne Anmeldung. Es gibt eine Teile-Börse auf Tausch- und Spendenbasis.
Wann: 20. September, 16 bis 19 Uhr, Wo: Königstraße 42-43, 14163 Berlin
Mittelhof e.V., Ansprechpartner: Frank Balzer, Tel.: 030 / 80 19 75 33, balzer(at)mittelhof.org

Stolpersteine putzen
HiMate organisiert Events und führt Menschen zusammen. Das Team lädt ein, gemeinsam Stolpersteine im Bergmannkiez zu putzen. Begehrte Mitbringsel: ein Schwämmchen und viele Freunde.
Wann: 20. September, Treffpunkt: 17 Uhr am U-Bahnhof Gneisenaustraße
HiMate, Thomas Noppen, thomas(at)himate.org

Entspannungssäckchen basteln
Die Einrichtung Sonnenhof der Björn Schulz Stiftung ist ein Hospiz für Kinder und Jugendliche. Für die Bewohnerinnen und Bewohner werden kleine Lavendelkissen gebastelt, die ätherischen Öle des Lavendels haben eine beruhigende Wirkung.
Björn Schulz Stiftung, Frank Ewers, Referat Ehrenamt, f.ewers(at)bjoern-schulz-stiftung.de
Wann: 19. September, ab 16 Uhr, Wo:  Wilhelm-Wolff-Str. 38, 13156 Berlin
Wer: Mindestalter für Teilnehmende: 18 Jahre, Anmeldung erforderlich bis 17. September

Andere Kulturen kennenlernen
Der Verein Give Something Back To Berlin e.V. präsentiert beim „Get Busy in Berlin #2“ jemenitisches Essen, coole Musik, Live-Tanz der jemenitischen Mitglieder, Kekse und Kuchen.
Wann: 18. September 2019, 18.30 bis 21.30 Uhr, Wo: Refugio Berlin, Lenaustraße 3-4, 12047 Berlin
Give Something Back To Berlin e.V., Abeera Atif, abeera.atif(at)gsbtb.org

Infoveranstaltung Engagement
Das Unionhilfswerk leistet zum Beispiel soziale Arbeit für Seniorinnen und Senioren. Es veranstaltet regelmäßig Freiwilligentreffen. Dabei lernen Besucherinnen und Besucher vielfältige Engagementmöglichkeiten kennen und können sich untereinander austauschen.  
Unionhilfswerk, Klaus Schüler, Tel.: 030 / 41 72 61 39, klaus.schueler(at)unionhilfswerk.de

(aw)

Datum, 12 | 09 | 2019