Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Integration durch Sport

Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes auch für Erstaufnahmeeinrichtungen und Flüchtlingsunterkünfte

Flyer: Integration durch Sport, DOSBZiel des Programms ist es, die Integration durch Sport zu fördern. Daher richtet sich das Programm speziell an Menschen mit Migrationshintergrund. In diesem Kontext wurde jetzt auf Bundesebene des DOSB entschieden, das Programm auch für Erstaufnahmeeinrichtungen und Flüchtlingsunterkünfte zu öffnen und so Angebote für Kinder und Erwachsene im Sportbereich zu ermöglichen.

Das Programm "Integration durch Sport" setzt sich für die gesamtgesellschaftliche Integration von Zuwanderern und Einheimischen ein und wird vom Deutschen Olympischen Sportbund und seinen Mitgliedsorganisationen, den 16 Landessportbünden und Landessportverbänden, durchgeführt.

Das Programm wird auf Landesebene eigenverantwortlich von Landes- und Regionalkoordinatoren umgesetzt, die die Sportvereine, Netzwerkpartner und freiwillig Engagierten an der Basis in ihrer Integrationsarbeit konzeptionell, planerisch und organisatorisch unterstützen.

Das Bundesministerium des Innern (BMI) und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stehen dem Programm als Zuwendungsgeber und Partner im fortlaufenden Prozess der Programmoptimierung begleitend zur Seite.

Den Programmflyer finden Sie hier.

Bild: Flyer DOSB "Integration durch Sport"

Datum, 21 | 04 | 2016