Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Danke für das Engagement!

Etwa 150 Helferinnen und Helfer kamen nach den Freiwilligentagen zur Feier von Tagesspiegel und Paritätischem Wohlfahrtsverband Berlin

Gäste bei der Dankeschön-Feier. Foto: Nadine Wittek

Gäste bei der Dankeschön-Feier. Foto: Nadine Wittek

Viele Berlinerinnen und Berliner haben am 7. und 8. September bei 230 sozialen Aktionen in der ganzen Stadt mitgeholfen. Sie haben Gärten angelegt, Sprach-Tandems gebildet, bei Sportveranstaltungen mitgeholfen und vieles mehr. 

Veranstaltet wurde die „Gemeinsame Sache – Berliner Freiwilligentage“ von dem Berliner Tagesspiegel und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin, unterstützt von 19 Partnerorganisationen. Die gemeinsamen Aktionstage fanden bereits im fünften Jahr statt.

Gestern war es Zeit, Danke zu sagen. Die Veranstalter haben zu einer Feier ins Tagespiegel-Verlagsgebäude am Askanischen Platz neben dem Anhalter Bahnhof eingeladen. Etwa 150 Personen folgten der Einladung und kamen bei Musik, Kaffee und Buffet-Köstlichkeiten ins Gespräch. 

Dr. Gabriele Schlimper, Geschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin, und Gerd Nowakowski, Leitender Redakteur des Tagesspiegels begrüßten die Gäste. Gabriele Schlimper freute sich über die Vielfalt der Aktionen. „Einige haben Grünflächen gepflegt, andere haben Märchen für Kinder vorgelesen oder Projekte unterstützt. Sie alle machen die Stadt sozialer und schöner“, sagte sie. Gerd Nowakowski betonte, alle Helfenden tragen dazu bei, dass die Gesellschaft nicht auseinanderfällt. „Engagement ist der Kitt unserer Gesellschaft.“

Auch Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, dankte allen Beteiligten für Ihre Unterstützung und berichtete von ihrem eigenen Einsatz: Sie hatte im Hof der Fabrik Osloer Straße Blumen gepflanzt.

Die Gäste konnten sich über ein buntes Kulturprogramm freuen. Die Musik-Band Strasse 30 und der Tagesspiegel-Chor traten auf. Die Mitglieder des Theaters Die Gorillas improvisierten Engagement-Szenen auf Zuruf. 

(aw)

Datum, 24 | 09 | 2018