Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Stellenanzeige aufgeben

Sie möchten gern ein Stellenangebot aufgeben?

Bitte nutzen Sie dafür unser Eingabeformular.

⇒ Stellenangebot aufgeben

Approbierte*n Psycholog*in (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie als Schwangerschaftsvertretung

Institution: Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V.
Verfügbar ab: 01.04.2022
Aufgaben:

Der Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V. ist ein selbstverwalteter, freier und gemeinnütziger Träger mit insgesamt rund 30 Angestellten in zwei ambulanten Beratungsstellen (Neukölln und Hohenschönhausen) und einem stationären Bereich (Kinderwohngruppe).

 

Wir bieten seit nunmehr 45 Jahren viel¬fältige Hilfen für Kinder, Jugendliche, Eltern und deren Bezugspersonen bei Anzeichen von Kindeswohlgefährdung.

 

Für unsere Beratungsstelle in Neukölln suchen wir spätestens zum 1.4.2022 eine*n

approbierte*n Psycholog*in (m/w/d)

mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

in Teilzeit (24,625 WoStd.) als Schwangerschaftsvertretung bis voraussichtlich Ende 2023

 

Anforderungen

- Abgeschlossenes Studium der Psychologie (Diplom oder Master)

- Erfahrung in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe oder des Gesundheitswesens

- Weiterbildung in mindestens einem Psychotherapieverfahren für Kinder und Jugendliche

- Approbation oder fortgeschrittener Ausbildungsstand als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in (erfolgreicher Abschluss nach spätestens 6 Monaten)

- Bereitschaft zur Mitarbeit im selbstverwalteten Projekt

 

Beschreibung des Arbeitsgebietes:

Psycholog*in mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

 

-Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern(teilen) und weiteren Bezugspersonen zu allgemeinen Entwicklungsfragen sowie in Konflikt- und Belastungssituationen vor allem bei Anzeichen einer Kindeswohlgefährdung

- Erst- und Krisengespräche mit Eltern(teilen), Kindern und Jugendlichen und deren Bezugspersonen

- Psychologische Untersuchungen (Exploration und Diagnostik) von Kindern und Jugendlichen insbesondere bei Anzeichen von (sexueller) Gewalt oder Vernachlässigung

- Psychotherapie für Kinder und Jugendliche insbesondere nach Traumatisierungen

- Einzel-/Paar- und Familienberatung

- Beteiligung am Hilfeplanprozess

- Kooperation mit anderen Jugendhilfe-Einrichtungen insbesondere den sozialpädagogischen Diensten und dem Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst

- Mitarbeit an Arbeitsgemeinschaften

- Klientenbezogene Dokumentation

- Bei abgeschlossener Approbation und Voraussetzungen für das Erbringen von Psychotherapie als Maßnahme der Jugendhilfe nach SGB VIII ist eine Aufstockung der Stunden auf 29,550 möglich und können Psychotherapien durchgeführt werden.

 

Wir bieten

- Arbeit im multiprofessionellen Team

- Qualifizierte und unterstützende fachliche Einarbeitung

- Regelmäßige Supervision und kollegiale Fallbesprechung

- Möglichkeit zur eigenen Fort- und Weiterbildung

- eigenen, großen und gutausgestatteten Therapieraum

- Bezahlung in Anlehnung an den im Land Berlin geltenden Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TV-L), Entgeltgruppe E13

Hinweise zur Bewerbung:

Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 10.01.2022 bevorzugt per E-Mail an:

Ricarda Ostermann und Maruschka Schmitz | bewerbung@kszb.de

 

Herzlichen Dank! Wir freuen sehr auf Ihre Bewerbung.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen erreichen Sie uns unter 030 683 911 0

 

Bei Eignung finden die Kennenlerngespräche am 14.1.2022 und 18.1.2022 statt.

Homepage:

Datum, 25 | 11 | 2021