Kinder- und Jugendhilfetag 2014 - Foto: Christiane Weidner Jugendliche bei der Pädalogik gGmbH - Foto: Martin Thoma

Der Paritätische im Profil

Den neuen Flyer des Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin können Sie hier

⇓ herunterladen

Die Kaspar Hauser Stiftung verleiht 2021 erstmals den „Matthias-Vernaldi-Preis für selbstbestimmtes Leben“

Einsendeschluss für Vorschläge und Bewerbungen ist der 31. März 2021

Vorschläge und Bewerbungen mit Begründung können bis zum Mittwoch, 31 März 2021, per Mail oder Post eingereicht werden.

Im Anschluss entscheidet eine hochkarätige Jury über die erste Preisträgerin bzw. den ersten Preisträger.

 

 

 

 

 

 Folgende Kriterien sind maßgeblich:

  • Die Preisträgerin/ der Preisträger engagiert sich langjährig oder in besonders wirksamen Aktionen für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung.
  • Das Engagement macht anderen Menschen Mut, eignet sich als Vorbild bzw. im Sinne von Best Practice.
  • Das Engagement ist besonders nachhaltig und/ oder besonders innovativ.
  • Das Engagement trägt zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention bei.

Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und wird im Juni 2021 zum Geburtstag von Matthias Vernaldi verliehen werden. Menschen mit Assistenzbedarf, die in der Kaspar Hauser Stiftung tätig sind, werden außerdem ein kleines Kunstwerk, d.h. den Matthias-Vernaldi-Preis für selbstbestimmtes Leben“, schaffen.

Ausführliche Informationen und Bildmaterial finden Sie hier.

Für weitere Fragen wenden Sie sich gern an:

Julia Meumann
Öffentlichkeitsarbeit
Kaspar Hauser Stiftung
Telefon (030) 474 905-0
Fax (030) 474 905-99

oeffentlichkeitsarbeit@kh-stiftung.de

www.kh-stiftung.de

(rs)

Datum, 08 | 02 | 2021