Theater Thikwa: Der diskrete Schwarm der Bourgeoisie - Fotograf: David Baltzer, Bildbühne, frei von Rechten Dritter Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen, Sommerfest - Foto: frei von Rechten Dritter Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen, Fotokalender 2014 - Foto: frei von Rechten Dritter Pfefferwerk Nachbarschaftshaus: Pfefferstreuer - Foto: frei von Rechten Dritter Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen, Theaterfestival 2014 - Foto: frei von Rechten Dritter Theater Thikwa - Fotograf: Petra Seiderer, frei von Rechten Dritter Theater Thikwa - Fotograf: David Baltzer, frei von Rechten Dritter RambaZamba, Alice auf Kaninchenjagd - Fotograf: Zöllner, frei von Rechten Dritter Unionhilfswerk, Vorbereitung zur Ausstellung „Der Blick durch das Fenster“ der Kunstgruppe MoArts - Fotograf: Brigitta von Homeyer
Kategorie: Lesung
Termin: Mi, 04.07.2018 - Mi, 04.07.2018
Uhrzeit: 19 Uhr

Kultur im Kleisthaus: Lesung mit Laura Gehlhaar (Veranstaltung des neuen Behindertenbeauftragten der Bundesregierung)

Künstler/Darsteller:Laura Gehlhaar
frei
Laura Gehlhaar

Foto: Laura Gehlhaar

Die Autorin und Bloggerin liest im Kleisthaus aus ihrem Buch „Kann man da noch was machen? Geschichten aus dem Alltag einer Rollstuhlfahrerin“. Bei der Veranstaltung handelt es sich um die erste Kulturveranstaltung mit dem neuen Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel. Eröffnet wird die Veranstaltung durch den Beauftragten. Im Anschluss an die Lesung findet ein Gespräch mit Laura Gehlhaar und Jürgen Dusel statt.

 

Unterhaltsam und mit einer Portion Selbstironie erzählt die junge Autorin in ihrem Buch aus ihrem Alltag. Darin werden genau jene Gefühle und Ängste sichtbar, die wir alle bei Liebeskummer, Berufsstress oder Konflikten erleben. Laura Gehlhaar fühlt, denkt und liebt wie jeder andere auch. Das ist ihre Botschaft.

 

„Dramatisch drehe ich mich um und stelle fest, dass ich verdammt einen sitzen habe. Ich schau’ an mir herunter und kichere albern über diesen Wortwitz. In schwungvollem Slalom rolle ich Richtung Alexanderplatz und nehme unterwegs zwei Straßenschilder mit.“

 

Die Lesung wird von der Band gerda vejle begleitet. Die Geigenspielerin und Multiinstrumentalistin Judith Retzlik, die Kontrabassistin Anne Drees und die Harfenspielerin und Sängerin Myriam Kammerlander laden mit ihrer Musik zu einer melancholisch, romantischen Weltreise ein.

 

Wir bitten um Anmeldung über unser Anmeldeformular:

Veranstaltungsort
Kleisthaus
Mauerstr. 53
10117 Berlin
Barrierefreiheit:

Orientierung und Zugänglichkeit für blinde Menschen, Orientierung und Zugänglichkeit für Menschen mit Sehbehinderung, Orientierungshilfen für hörgeschädigte Menschen, Orientierungshilfen für gehörlose Menschen, Zugang rollstuhlgeeignet, WC rollstuhlgeignet

Stadtteil: Berlin-Mitte
BVG-Haltestelle: U Mohrenstraße
Veranstalter & Tickets
Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Kartenbestellung:Bitte für die Veranstaltung anmelden