Gartenarbeit in einer Flüchtlingsunterkunft des ASB, Foto: Anne Jeglinski In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma In einer Unterkunft des Vita e.V., Foto: Martin Thoma

Hatun Sürücü Preis 2017 - Jetzt bewerben!

Am 7. Februar 2005 wurde Hatun Sürücü Opfer eines sogenannten Ehrenmordes. Die damals 23-Jährige hatte sich aus einer Zwangsehe befreit und danach ein selbstbestimmtes Leben in Berlin geführt. Kurz vor dem Abschluss ihrer Gesellinnenprüfung zur Elektroinstallateurin wurde die junge Mutter von einem ihrer Brüder erschossen. Der Fall sorgte bundesweit für Aufsehen.

Worum geht es bei diesem Preis? Engagement in den Mittelpunkt rücken
Auch heute werden leider noch immer Mädchen und Frauen benachteiligt. Aus diesem Grund haben Bündnis90/Die Grünen 2013 den Hatun-Sürücü-Preis initiiert, um diejenigen in den Mittelpunkt zu rücken, die sich tatkräftig und mit viel Herz für Mädchen und junge Frauen engagieren. Sie wollen zeigen, wie wertvoll diese oft im Stillen verrichtete Arbeit ist.

Was wird ausgezeichnet und wer kann teilnehmen?
Verliehen werden insgesamt drei Preise an Einzelpersonen, Initiativen oder Organisationen aus Berlin, die sich für das Recht von Mädchen und jungen Frauen auf Chancengleichheit und Selbstbestimmung einsetzen und sie auf dem Weg dorthin begleiten und fördern. Kandidatinnen und Kandidaten können sich selbst bewerben oder von Dritten vorgeschlagen werden. Voraussetzung ist eine vollständige Bewerbung. Das Engagement, auf das sich die Bewerbung bezieht, sollte aktuell sein (2015/2016).

Einsendeschluss ist der 15. Januar 2017.

Hier finden Sie Informationen zur Ausschreibung sowie die Bewerbungsunterlagen.

(rs)

Datum, 29 | 11 | 2016