Kita Johannisches Sozialwerk e.V. - Foto: Markus Luttmer Regenbogenflagge, Foto: Liza Karkutt, LSVD Neukoellner Schulprojekt 'Der rote Faden' - Foto: Kerstin Wuestenhoefer-Loges Die Gärtner Kita Knirpsenland - Foto: Bürgerhaus e.V.

Der Paritätische im Profil

Den neuen Flyer des Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin können Sie hier

⇓ herunterladen

Bezirkspolitische Netzwerkarbeit

Die Geschäftsstelle Bezirke ist verlässlicher Ansprechpartner für die Mitgliedsorganisationen in der sozialpolitischen Bezirksarbeit. Sie steht im Dialog mit Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, Stadträtinnen und -räten, kommunalen Verwaltungen und Jobcentern. Sie ist außerdem vernetzt mit sozialen Organisationen und Initiativen, Unternehmen, kommunalen Einrichtungen, Senatsverwaltungen sowie mit den gesetzlichen Krankenkassen. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht das Ziel, die soziale Infrastruktur in den Bezirken gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern entsprechend ihrer Bedürfnisse zu gestalten und zu entwickeln.

Zu den Aufgaben der Geschäftsstelle Bezirke zählen:

  • Förderung bürgerschaftlichen Engagements
  • Weiterentwicklung von Nachbarschaftsarbeit und Willkommenskultur
  • Beförderung des Zugangs zum Arbeitsmarkt und die Beratung der Mitgliedsorganisationen zur Arbeitsmarktpolitik
  • Unterstützung von Selbsthilfestrukturen
  • Vertragspartnerschaft der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales im Infrastrukturförderprogramm Stadtteilzentren
  • Vertragspartnerschaft mit ausgewählten Berliner Bezirken zur Weiterentwicklung der Arbeit der Stadtteilzentren
  • Veranstaltungen zu sozialpolitischen Fragestellungen in den Bezirken
  • Organisation des Berliner Freiwilligentags
  • Mitveranstalten des Selbsthilfe-Festivals
  • Koordination des Projekts „LieblingsOrte“
  • Begleiten des Bundesfreiwilligendienstes und des Freiwilligen Sozialen Jahres

Die Geschäftsstelle Bezirke ist beteiligt an:

  • der Zukunftsinitiative Stadtteil
  • der Beratung der Berliner Jobcenter und Arbeitsagenturen
  • der Beratung der gesetzlichen Krankenkassen zur Selbsthilfeförderung
  • der Initiierung und Umsetzung von konkreten Inklusionsprojekten
  • am Verbund der Stadtteilzentren
  • am Kiez-Netzwerk Kreuzberg
  • bezirklichen Gremienstrukturen (wie Arbeitsgemeinschaft Verbände, Landesweiter Koordinierungsstab Flüchtlingsmanagement, bezirkliche Arbeitsgemeinschaften zu Flucht und Asyl, Netzwerke zu bürgerschaftlichem Engagement, bezirkliche Beiräte zur Umsetzung der Altenplanung)
  • am Berliner Begleitausschuss zur Umsetzung der EU-Förderung
  • der Landesgesundheitskonferenz Berlin

Mehr zur Geschäftsstelle Bezirke, zu Ansprechpartnern und Angeboten finden Sie hier.