Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Singen als Wohltat – zehn Jahre Deutscher Ärztechor

Kategorie: Aus den Mitgliedsorganisationen, Spenden, Veranstaltung, Musik / Konzert

Zwei Benefizkonzerte: Freitag, 12. Mai 2017, Gethsemanekirche, und Samstag, 13. Mai 2017 im Kloster Chorin

"Singen als Wohltat", so bezeichnet der 2007 gegründete Deutsche Ärztechor sein Tun. Zweimal jährlich treffen sich über 100 Ärztinnen und Ärzte, Studierende der Medizin sowie Angehörige weiterer Medizinberufe, um gemeinsam zu singen und Musik vom Barock über die Klassik bis zur Romantik aufzuführen, darunter Konzerte in Venedig, Mailand, Hamburg, München und Basel.

Den Orchesterpart übernimmt bei diesen Aufführungen meistens das schon 1989 gegründete Deutsche Ärzteorchester. Dem Deutschen Ärzteorchester gehören 150 Musikerinnen und Musiker an, die jährlich bundesweit rund acht Konzerte geben.

Der finanzielle Erlös aus den Konzerten dient einem guten Zweck und fließt regelmäßig an gemeinnützige Institutionen vor Ort. Auf diese Weise haben der Deutsche Ärztechor und das Deutsche Ärzteorchester bisher mehr als 50 Benefizpartner aus dem medizinischen, kirchlichen und karitativen Bereich durch ihre Musik unterstützt.

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Chores im Jahr 2017 findet das nächste Konzertprojekt – gemeinsam mit dem Deutschen Ärzteorchester – erstmals in Berlin und Brandenburg statt:

Freitag, 12. Mai 2017 in der Gethsemanekirche – Berlin
Samstag, 13. Mai 2017 im Kloster Chorin – Brandenburg

 
Zur Aufführung kommen:
 
Felix Mendelssohn Bartholdy: Meeresstille und glückliche Fahrt, op. 27
Johannes Brahms: Schicksalslied
Felix Mendelssohn Bartholdy: Lobgesang, op. 52

Solisten
Simone Krampe (Sopran), Katharina Leyhe (Sopran) und Michael Connaire (Tenor)

Die Proben und die Aufführungen finden unter der Leitung des Dirigenten Alexander Mottok und der Chorleiterin Uta Singer statt.
 
Die 125 mitwirkenden Sängerinnen und Sänger sowie 60 Orchestermusikerinnen und Orchestermusiker kommen aus allen Teilen Deutschlands und tragen ihre anfallenden Kosten selbst, um einen möglichst hohen Benefiz-Erlös zu erzielen. Die Erlöse kommen der Berliner Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V., dem damus Verein für Gesundheit und Leben Nord-Ost Brandenburg e.V., sowie dem Kloster Chorin zugute.
 
Schirmherr des Berliner Konzerts ist Prof. Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité Universitätsmedizin Berlin und ehemaliger Vorsitzender des deutschen Wissenschaftsrates. Die Charité hat Ende 2016 das Berliner Centrum für Musikermedizin eröffnet.
 
Pressetermine:
21.April 2017 um 11 Uhr im Restaurant März (gegenüber der Gethsemanekirche), Greifenhagener Str. 17, 10437 Berlin
8. Mai 2017 um 14 Uhr mit der Gelegenheit, eine Probe mitzuerleben, in der Europäischen Jugenderholungs- und Begegnungsstätte am Werbellinsee, Joachimsthaler Str. 20, 16247 Joachimsthal.

Konzertkarten sind an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:
 
Für das Konzert in Berlin:
15 Euro - 25 Euro zuzüglich VVK- und Systemgebühren
Reservix (Tel. 01806 700 733) oder shop.reservix.de/  sowie an der Abendkasse
 
Für das Konzert in Chorin:
15 Euro und 19 Euro zuzüglich VVK- und Systemgebühren
Medienhaus in Eberswalde (Tel. 03334 20 20 13) und Kloster Chorin (Tel: 033366-703 77) sowie an der Abendkasse
 
Ansprechpartner:
Prof. Dr. phil. Michael Schmidt
Deutscher Ärztechor e.V.
Vorstand Regionale Pressearbeit
Telefon 0611 890 19 51
Mobil 0172 212 25 03
m.schmidt(at)aerztechor.de

Foto: Deutscher Ärztechor

(rs)

Datum, 12 | 04 | 2017