Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Angebot für Mitgliedsorganisationen

Kategorie: Aus dem Verband, Veranstaltung, Stellenangebote/-gesuche, Stellen - Kindertagesstätten, Stellenangebote - Jugendhilfe, Stellengesuche - Jugendhilfe

Einladung zum 4. Netzwerk Personalmarketing – Fachkräftegewinnung und -bindung am 11. November

Symbolbild: Mitarbeiter als Jobbotschafter, Bild: Augusto Ordonez/Pixabay

Symbolbild: Mitarbeiter als Jobbotschafter, Bild: Augusto Ordonez/Pixabay

Der Paritätische Wohlfahrtsverbands LV Berlin und die Paritätische Akademie Berlin laden Paritätische Mitgliedsorganisationen am 11. November von 10 bis 14 Uhr zum vierten Netzwerktreffen Personalmarketing – Fachkräftegewinnung und -bindung ein.

Wir werden uns schwerpunktmäßig mit dem Thema Corporate Influencer beschäftigen. Hierzu haben wir eine Expertin der OTTO Group gewinnen können, die das Jobbotschafterprogramm von OTTO vorstellt.

Corporate Influencer – Mitarbeiter als Jobbotschafter
 
Wie überzeugt man heute begehrte Fachkräfte von der eigenen Arbeitgebermarke? OTTO hat erkannt, dass Mitarbeiter, die leidenschaftlich von ihren Aufgaben erzählen, die Distanz beim Bewerbungsprozess reduzieren. Sie bieten einen authentischen Einblick in die Unternehmenskultur und wirken sich positiv auf Reputation, Image und Glaubwürdigkeit der Employer Brand aus. OTTO bildet die eigenen Mitarbeiter deshalb zu Jobbotschaftern – Corporate Influencern – für das Unternehmen aus.

Für das freiwillige Ausbildungsangebot konzipierte OTTO sechs Botschafterprofile, um das Recruiting von neuen Fachkräften zu fördern und die Sichtbarkeit der Arbeitgebermarke zu erhöhen. Mittlerweile sind 200 Mitarbeiter – etwa auf Konferenzen, via Social Media oder in Bewerbungsgesprächen – als Jobbotschafter für OTTO im Einsatz. Das Hamburger Unternehmen setzt damit Maßstäbe im Employer Branding und stellt die Weichen für die Kommunikation der Zukunft.

Im Anschluss an den Input wollen wir mit Ihnen konkret zu diesem Thema in Austausch gehen und gemeinsam mit Ihnen daran arbeiten, wie das Thema für die soziale Organisationen genutzt werden kann. Im zweiten Teil erhalten die Arbeitsgruppen die Möglichkeit, ihre bisherigen Ergebnisse vorzustellen, neue Mitstreiter zu gewinnen und in den Austausch zu gehen.

Aber auch die Arbeit an neuen Themen, mit denen sich das Netzwerk 2020 beschäftigen möchte, wollen wir zusammen mit Ihnen erarbeiten.

Anbei finden Sie den Ablaufplan.
 
Bitte melden Sie sich bis zum 27. September online an unter:
akademie.org/seminare-kurse/detail/seminar/3331749.html


(aw)

Datum, 18 | 09 | 2019