Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Alkohol & Co – Gewalt(ig) im öffentlichen Raum

Kategorie: Gesundheitsförderung, Sucht, Veranstaltung, Aus den Mitgliedsorganisationen

Fachtagung am 29. Juni 2017 in der Werkstatt der Kulturen

Alkohol als Alltagsdroge wird meist assoziiert mit Entspannung und Geselligkeit. Das Trinken von Alkohol findet häufig in Gruppen und vermehrt im öffentlichen Raum statt. Hierin spiegelt sich die verbreitete gesellschaftliche Akzeptanz wider. Die nahezu allzeitige Verfügbarkeit von Alkohol spielt hierbei eine nicht zu unterschätzende Rolle

Bei dem gemeinsam von der Landeskommission Berlin gegen Gewalt und der Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin organisierten Fachtag „Alkohol & Co - Gewalt(ig) im öffentlichen Raum“ sollen weniger die gesundheitlichen Schäden im Mittelpunkt stehen. Vielmehr werden die destruktiven Folgen des Alkohol- und Drogenkonsums als gesamtgesellschaftliches Problem in den Fokus genommen, die sich in Form von Verletzung sozialer und rechtlicher Normen und Regeln zeigen. Es besteht ein eindeutiger Zusammenhang vor allem zwischen Alkoholmissbrauch und Gewalt. Problematischer Alkoholkonsum bringt ein signifikant erhöhtes Risiko mit sich, Gewaltdelikte auszuüben. Damit steigt auch das Risiko, als Opfer in eine Gewalttat verwickelt zu werden.

In Wissenschaft, Praxis und Politik besteht ein breiter Konsens darüber, dass Sucht- und Gewaltprävention die größtmögliche Wirkung erzielen, wenn beide zusammen von den wesentlichen Akteuren professionell als multidimensionale Gemeinschaftsaufgabe wahrgenommen werden. Die Veranstaltung soll ist ein erster Schritt hin zur Bewältigung dieser Herausforderung sein.

„Alkohol & Co – Gewalt(ig) im öffentlichen Raum“
am 29. Juni 2017 in der Werkstatt der Kulturen

Hier finden Sie die Einladung zur Fachtagung inklusive Tagungsprogramm.
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an info(at)berlin-suchtpraevention.de.

(Pe)

Datum, 19 | 06 | 2017