Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Wenn Träger Wohnungen brauchen

Agentur „INKLUSIV WOHNEN“ vermittelt zwischen sozialen Trägern und Wohnungswirtschaft

Besucher beim Fachtag "Schutzraum inklusives Wohnen". Foto: INKLUSIV WOHNEN

Auf dem angespannten Berliner Wohnungsmarkt sehen sich soziale Träger vor der Herausforderung, weiterhin geeigneten Raum für ihre Angebote zu finden – egal, ob für ambulant betreutes Einzelwohnen, Wohngemeinschaften oder Wohngruppen. Die Agentur "INKLUSIV WOHNEN" unterstützt soziale Träger bei der Suche nach Wohnungen für ihre Klientinnen und Klienten. Sie bündelt die Nachfrage von sozialen Trägern und ist Ansprechpartnerin für die Wohnungsunternehmen. Erste Wohnungen konnten bereits vermittelt werden. 

Darüber hinaus bietet die Agentur Trägern eine Erstberatung zu immobilienwirtschaftlichen, rechtlichen, baufachlichen und finanzierungstechnischen Themen; sie macht Öffentlichkeitsarbeit zum Thema inklusives Wohnen in Politik, Verwaltung und Nachbarschaftsverbünden. Die Agentur INKLUSIV WOHNEN informiert also zum einen soziale Träger zu Angeboten der Wohnungswirtschaft und schafft zum anderen einen Wissenstransfer aus der Praxis der Träger in die Entwicklung von neuen Wohnungen, um eine bessere Passgenauigkeit von Nachfrage und Angebot mit auf den Weg zu bringen.

Analog zu den laufenden Kooperationen mit den landeseigenen Unternehmen, baut die Agentur auch die Zusammenarbeit mit den privaten Unternehmen und Wohnungseigentümern aus. Denn der private Sektor hält etwa 70 Prozent des Anteils auf dem Berliner Mietwohnungsmarkt und muss als Partner gewonnen werden. Dabei arbeitet die Agentur eng mit Verbänden wie dem Haus und Grund Landesverband Berlin, dem Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e. V. (BBU) und dem Bundesverband der privaten Immobilienwirtschaft (BFW) zusammen. Mit Erfolg: Auch private Anbieter haben inzwischen aufgrund der Aktivitäten der Agentur einzelne Wohnungen zur Verfügung gestellt, erste Mietverträge konnten unterzeichnet werden.

Daneben setzt das Projekt auf die bereits erwähnten Kontakte zu den kommunalen Wohnungsunternehmen und baut diese sukzessive aus. Ersten Klienten konnten damit bei der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH ebenfalls direkte Mietverträge im Anschluss an eine Betreuungsmaßnahme vermittelt werden. 

Zudem begleitet INKLUSIV WOHNEN in einer gesonderten Arbeitsgruppe interessierte Träger, die sich auf den Weg machen, eine Baugenossenschaft für die eigene Projektentwicklung des inklusiven Wohnens zu gründen. 

Die Agentur hat ihre Arbeit 2017 aufgenommen. Zuvor hatten mehrere soziale Träger aus dem Bereich der Eingliederungs- und Wohnungslosenhilfe Bedarf an Unterstützung rund um das Thema Wohnen signalisiert. Auf Initiative des Paritätischen Landesverbands Berlin wurde eine Veranstaltungsreihe zum Themenfeld inklusives Wohnen durchgeführt. Als Resultat dieser Veranstaltungen entwickelte die Stattbau Stadtentwicklungsgesellschaft ein Konzept für eine Agentur INKLUSIV WOHNEN und bietet diese Serviceleistung nun in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen kostenfrei für die Mitgliedsorganisationen an.

Link zur Website:
www.stattbau.de/index.php

Bei Interesse an dem Projekt können Sie sich wenden an:
Fee Kyriakopoulos
Tel.: (0 30) 69 08 10
inklusiv(at)stattbau.de

(aw)

Datum, 12 | 07 | 2018