Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Stiftung Deutsches Hilfswerk (DHW) geht online!

Kategorie: Aus dem Verband

Ende Juli führt das DHW ein digitales Antragsverfahren ein.

Bild: Pixabay

Mit der digitalen Antragstellung wird der mehrstufige Antragsweg über den Landesverband zum Gesamtverband abgeschafft. Dadurch soll der Weg der Antragstellung für antragstellende Organisationen deutlich verkürzt werden.

Das bedeutet gleichzeitig, dass die bislang direkte Kommunikation und intensive Beratung mit dem Landesverband und auch mit dem Gesamtverband lt. DHW zukünftig wegfallen kann.

Die konzeptionelle Begleitung und umfassende Beratung eines bereits gestellten Antrages soll in Zukunft durch die Mitarbeitenden beim DHW ersetzt werden.

Der Paritätische wird weiterhin die Mitgliedsorganisationen über die Fördermöglichkeiten des DHW informieren.

Wir bitten dringend darum darauf zu achten, dass eine umfassende Begleitung eines Antrages nur im Vorfeld einer Antragstellung und vor Absendung des Antrages im Förderportal erfolgen kann.

Bei Interesse an einer Begleitung können Anfragen gestellt werden an Frau Bettina Lange
(lange(at)paritaet-berlin.de).
Sie können sich auch direkt an den Gesamtverband, Frau Hagelskamp/Frau Krause, wenden:
dhw(at)paritaet.org. In diesem Fall erhebt der Gesamtverband eine Gebühr in Höhe von
zurzeit 1,3% zzgl. MwSt. auf die bewilligte Fördersumme.

Die Antragstellung erfolgt online auf der Homepage der Stiftung Deutsches Hilfswerk
www.fernsehlotterie.de/foerdern-engagieren/deutsches-hilfswerk

(ne)

Datum, 23 | 07 | 2020