Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Soziale Teilhabe im Hotel und Genuss made in Charlottenburg

Hotel Vita Berlin mit Zuverdienstprojekt für seelisch behinderte Menschen

Seit September 2017 bietet das Hotel Vita Berlin ein Zuverdienstprojekt für seelisch behinderte Menschen in Charlottenburg. Träger ist der Verein für Integrative Therapeutische Angebote Vita e.V. Berlin. Er bietet im Rahmen der sozialen Teilhabe der Eingliederungshilfe schon seit Längerem niederschwellige Arbeits- und Beschäftigungsangebote und nun auch den Zuverdienst im Hotel für Menschen mit seelischer Behinderung an. Ermöglicht wurde dies durch eine Förderung durch Aktion Mensch e.V. und die Stiftung Deutsche Klassenlotterie.
Diese Arbeitsangebote unterstützen die Genesung und tragen über die Strukturierung des Alltags, die Kontaktmöglichkeiten zu Anderen und die Zugehörigkeit zu einer wertschöpfenden Gruppe zur Stärkung der Identität der Klienten bei.

Lokal und zentral

Das Hotel Vita Berlin befindet sich direkt in der Berliner City, nahe dem Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB), in der direkten Nachbarschaft der Messehallen und des ICC. Das von der Dehoga mit drei Sternen klassifizierte Hotel mit zum Teil barrierefreien Zimmern, wird von Geschäfts- und Messereisenden sehr gut angenommen.

Das gewisse Etwas dieses Hotelbetriebs ist das Zuverdienstangebot, das für Klienten der Eingliederungshilfe den Weg zurück zu einem Arbeitsalltag unterstützen soll. Die professionell erbrachten Dienstleistungen im Bereich Empfang, Frühstück und Housekeeping werden durch die hervorragenden Bewertungen auf Buchungsplattformen wie www.booking.com (9.1/10 – fabelhaft) und www.expedia.de (4,8/5) bestätigt. Das Konzept geht demnach sowohl für die Gäste als auch für die Mitarbeitenden auf.

Das ganz besondere Frühstück

Das Hotelfrühstück wird von den Gästen besonders gelobt. Ein Grund für das positive Kundenfeedback sind der exzellente Kaffee und Tee. Unsere Hotelgäste werden mit dem Duft von selbst gefertigtem Kaffee und Tee aus dem Charlottenburger Genusshandwerk geweckt.
Seit 2015 stellen Klienten der Eingliederungshilfe des Vita e.V. Berlin im Rahmen dieses arbeitstherapeutischen Beschäftigungsangebots edle Genussmittel her. In der Kaffeemanufaktur wird Rohkaffee aus Süd- und Mittelamerika, aus Südostasien und Afrika schonend geröstet und zu Kaffeespezialitäten veredelt. Im Teekontor werden exklusive Teemischungen unter Beigabe von Bio-Zutaten kreiert. Den Klienten bietet das Genusshandwerk mit seinen Gerüchen und Geräuschen ein sensorisch anspruchsvolles Beschäftigungsfeld, das in der Arbeit mit den hochwertigen Rohstoffen ein besonderes Verantwortungsgefühl vermittelt und eine Identifikation mit der eigenen Arbeit ermöglicht. Außergewöhnlich stolz auf Ihre Arbeit sind die Klienten, wenn sie beim Marktverkauf miterleben können, mit welcher Wertschätzung die Käufer auf die von ihnen hergestellten Produkte reagieren.

Wir freuen uns, dass sich unsere besonderen Arbeitsangebote unter arbeitsweltnahen Marktbedingungen erfolgreich etabliert haben. Die Synergieeffekte der Zusammenarbeit von Hotel und Genusshandwerk begeistern alle Beteiligten.

Für einen Blick in das Sortiment des Genusshandwerks schauen Sie auf: www.charlottenburger-genusshandwerk.de
Das Vita-Hotel präsentiert sich auf der Website www.hotel-vita-berlin.de

Jan Bonus, Vita e.V.

(rs)

Datum, 24 | 07 | 2019