Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

#pia2020-Preis: Paritätischer Berlin würdigt besonderes Engagement von Frauen mit Behinderungen

Pressemitteilung / Berlin, am 26.11.2020

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember verleiht der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin die #pia2020 – den Paritätischen Preis für Frauen mit Behinderungen in Aktion. Die #pia wird zum zweiten Mal vergeben, der Preis ist bundesweit einmalig und lehnt sich an den internationalen Her Abilities Award an.

Dazu Prof. Barbara John, Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin:
„Wir wollen mit der Verleihung der #pia2020 deutlich machen, dass viele Frauen mit Behinderungen an ganz verschiedenen Stellen gesellschaftliche Aufgaben vorbildlich erfüllen. Dies wird aber kaum wahrgenommen. Wir wollen dafür sensibilisieren und die Teilhabe von Frauen mit Behinderungen stärken. Nach wie vor sind sie im Durchschnitt häufiger von Gewalt und Diskriminierung betroffen als Frauen ohne Behinderung. Sie sind weniger erwerbstätig als beispielsweise Männer mit Behinderung, leben häufiger allein und haben ein hohes Armutsrisiko.“

Auf Grund der Corona-Pandemie wird der Preis online vergeben.
Die Bekanntgabe der Preisträgerinnen der #pia2020 durch die Vorstandsvorsitzende Prof. Barbara John können Sie am 3. Dezember 2020 ab 11.00 Uhr auf unserem YouTube Kanal und auf unserer Facebook-Seite verfolgen.

Die Preisträgerinnen wurden aus 16 eingereichten Vorschlägen von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Die #pia2020 wird in den Kategorien Gesundheit und Selbsthilfe, Kunst, Sport sowie Menschenrechte und Selbstbestimmung verliehen. Der Preis ist mit je 4.000 Euro dotiert. Das Geld steht für Projekte bereit, die Frauen mit Behinderungen unterstützen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie über die Preisvergabe berichten, und vermitteln Ihnen gern den Kontakt zu einer der Preisträgerinnen.
Die persönliche Übergabe der Preise wird dann auf einer Festveranstaltung erfolgen, die voraussichtlich im kommenden Frühjahr stattfinden wird.

Pressekontakt Paritätischer Berlin: Kathrin Zauter, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,   
Tel.: 030 86 00 1 175, mobil: 0172 292 45 94, zauter(at)paritaet-berlin.de      

(Pe)

Datum, 25 | 11 | 2020