Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Neues aus dem ASB

Brief des ASB Landesgeschäftsführers

Liebe Samariterinnen und Samariter,
sehr geehrte Damen und Herren,

wir tragen Masken, sehnen uns beim Anblick leerer Ränge in Fußballstadien die ausgelassene Leichtigkeit im Miteinander zurück und kämpfen mit den finanziellen Folgen der Corona-Krise. Und dennoch bleiben wir zuversichtlich und passen uns der Situation an. Denn gerade in der Krise kommt es auf uns an.

Mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen führen wir wieder Wunschfahrten durch, beraten Bürgerinnen und Bürger zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten, bieten Hausnotrufanschlüsse an und führen Sanitätsdienste sowie Bildungsangebote durch.

Unser Pflichtbewusstsein und Motivation ersetzen jedoch nicht den finanziellen Schaden, der die Zukunft des ehrenamtlichen Bevölkerungsschutzes bedroht. Ausfallende Sanitätsdienste und abgesagte Erste-Hilfe-Kurse auf der einen Seite und steigende Preise für Hygienematerialien und Schutzausrüstungen auf der anderen Seite führen beim ASB Berlin zu einem Defizit von rund einer halben Million Euro. Gemeinsam mit den anderen großen Berliner Hilfsorganisationen haben wir daher das Gespräch mit dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller gesucht. Wir freuen uns, dass uns unser Bürgermeister sehr interessiert und lösungsorientiert gegenübertrat und uns nun auch im Nachgang per Brief darüber informierte, dass die Senatskanzlei gegenwärtig alle Möglichkeiten prüfe, in welchem Umfang den Berliner Hilfsorganisationen Corona-Hilfen gewährt werden können.

Wir blicken zuversichtlich nach vorn, und gerne auch anhand unseres Jahrbuchs auf ein tolles Jahr 2019 zurück. Rund 850 Sanitätsdienste hat der ASB Berlin auf großen und kleinen Veranstaltungen, Fußballspielen, Stadtfesten oder Konzerten im letzten Jahr geleistet. Fast 10.000 Berlinerinnen und Berliner wurden vom ASB in Erster Hilfe ausgebildet. Über 26.000 Einsätze leistete unser Rettungsdienst. Wir haben unsere neue ASB-Kita Triftbande eröffnet und eine Unterkunft für wohnungslose Menschen.

All das und viele weitere Fakten und bewegte Bilder finden Sie in unserem neuen digitalen Jahrbuch 2019.


Herzliche Grüße
Jörg Hinderberger
Landesgeschäftsführer

(nd)

Datum, 22 | 07 | 2020