Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Stiftung Gute-Tat zieht positive Jahresbilanz 2018

Nachfrage nach ehrenamtlichem Engagement ungebrochen

Seit 18 Jahren vermittelt die Stiftung Gute-Tat ehrenamtliches Engagement, das Interesse, ein soziales Projekt zu unterstützen, ist in der Bevölkerung nach wie vor hoch. Jeder kann helfen – so das Motto der Stiftung, demnach sich auch Freiwillige mit einem geringen Zeitbudget einbringen können. Allein in Berlin haben sich - mit den 1000 Neuanmeldungen im letzten Jahr - inzwischen 13.300 Bürgerinnen und Bürger über die Plattform www.gute-tat.deangemeldet.

Die Nachfrage nach sozialen Projekten, die Hilfsbedarf haben, ist generell sehr groß. Ende 2018 konnte die Stiftung Gute-Tat bundesweit bereits auf ein Netzwerk von über 22.000 Ehrenamtlichen blicken, da die Standorte in München und Hamburg ebenfalls hohe Zuwachsraten verzeichnen konnten.

Aktuell verfügt Gute-Tat über einen Pool von 3.200 gemeinnützigen Einrichtungen, die in unterschiedlichen Abständen ihren Hilfsbedarf über die Internet Seiten der Stiftung veröffentlichen. Ehrenamtliche können sich so regelmäßig über ungefähr 900 unterschiedliche soziale Projekten pro Jahr informieren, die hinsichtlich Einsatzgebiet und Zeitintensität sehr unterschiedlich sind und somit für jeden ein Wunschengagement ermöglichen.

Steigende Tendenz ist auch im Bereich Unternehmensengagement festzustellen: Immer mehr Firmen engagieren sich im Team sozial und wenden sich bzgl. der Organisation eines sozialen Teamevents an die Gute-Tat. Über die 2016 gegründete Webseite www.teamevent-plus.de/ können sich Unternehmen über die vielfältigen Möglichkeiten eines solchen Events informieren. Allein in Berlin haben sich im letzten Jahr über 530 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Berliner Unternehmen in sozialen Projekten der Stadt ehrenamtlich engagiert. Auch mit dem Gute-Tat Marktplatz, der 2018 zum 13. Mal stattfand, bietet Gute-Tat Firmen, die sich sozial engagieren wollen, eine ideale Plattform. In Kooperation mit der IHK und der Handwerkskammer werden hier Möglichkeiten eines sozialen Engagements ausgetauscht und schriftliche Vereinbarungen getroffen.

Die „Ehrenamtsbibliothek“, eine 2015 von Gute-Tat gegründete Plattform, auf der Themen, Artikel und Veröffentlichungen rund ums Ehrenamt online zur Verfügung gestellt werden, hat sich zu einem Informationsportal von großer Bandbreite entwickelt. Mit aktuell über 1.450 Beiträgen können Nutzer hier relevante Themen rund um soziales Engagement finden.

Ein weiterer Höhepunkt des Stiftungsjahres war das Benefizkonzert „Klassikvergnügen“ im November im ausverkauften Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin, bei dem sich nun bereits im neunten Jahr namhafte Künstler für die Stiftung engagierten.

Mehr unter: www.gute-tat.de

(vb)

Datum, 07 | 02 | 2019