Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Mut-Tour mit Stopp in Berlin

Radfahren für mehr Offenheit im Umgang mit Depressionen

Ausschnitt aus dem Flyer der Mut-TourDie Mut-Tour ist ein Aktionsprogramm, bei dem sich Menschen mit und ohne eigene Erfahrungen mit Depressionen gemeinsam auf Rädern und zu Fuß durch Deutschland bewegen und  Öffentlichkeitsarbeit leisten. Dabei erleben sie Natur, Gemeinschaft und Sport – und setzen ein Zeichen für weniger Angst und Scham im Umgang mit psychischen Erkrankungen. Zwischen dem 15. Juni und dem 1. September 2019 gibt es deutschlandweit wieder öffentliche Mitmach-Aktionen.

Am 17. August kommt stoppt die Mut-Tour in Berlin und lädt zu einer öffentlichen Mitfahr-Aktion ein. Das Ziel: Radelnd ein Zeichen für mehr Offenheit im Umgang mit Depressionen setzen.

Am Boulevard Berlin in Steglitz können Besucher über Infostände in Austausch kommen. Die Teilnahme an der öffentlichen Mitfahr-Aktion ist ohne Anmeldung möglich. Einfach mit dem eigenen Rad vorbeikommen, mitradeln und anderen Mut machen!


Ausführliches Programm:

• 10.00 Uhr Start der öffentlichen Mitfahr-Aktion am Brandenburger Tor zum Boulevard Berlin Steglitz in Begleitung des Mut-Tour-Tandemteams und des ADFC

• 10.30 Uhr Start des Aktionstages mit Infoständen von Organisationen aus dem psychosozialen Bereich auf der Fläche am Boulevard Berlin, Schloßstraße 10, Eingang Harry-Bresslau-Park

• 11.15 Uhr Ankunft des Mut-Tour-Tandemteams und der Mitradler am Boulevard Berlin, Pause und Zeit für Austausch

• 12.15 Uhr Weiterfahrt Richtung Brandenburg und Ende der öffentlichen Mitfahr-Aktion in Ludwigsfelde (ca. 30 km)

• 15.00 Uhr Ende des Aktionstages am Boulevard Berlin

 

Die Mut-Tour ist Mitglied des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit und Gewinner des DGPPN-Antistigmapreises 2015; Selbsthilfe bewegt ist einer von vielen Partnern.

Mehr Infos in einem Flyer finden Sie hier durch Klicken sowie auf der Internetseite:
www.mut-tour.de

(aw)

Datum, 25 | 07 | 2019