Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

lsfb e.V. fördert Patenschaften

Kinder und Jugendliche können voneinander lernen

In der Schule sollen Kinder für ihr Leben lernen, doch vom Leben selbst lernt man nicht aus Schulbüchern. Wer bin ich? Wo komme ich her? Warum hat meine Familie weniger, oder mehr Geld als andere? Wie ist es mit einer physischen oder geistigen Einschränkung zu leben? Wieso werden Menschen gemobbt? Was ist eigentlich „normal“?

Für alle jungen Menschen ab 4 Jahren mit unterschiedlichen Teilhabechancen bietet der Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb) Chancenpatenschaften, die jeweils ein Förderbudget von 210€ erhalten.

Bei den Chancenpatenschaften werden Tandems zwischen gleichaltrigen Kindern oder Jugendlichen mit unterschiedlichen Teilhabechancen gebildet. Auch Gruppenpatenschaften sind möglich. Gemeinsam werden für die Chancenpatenschaften Aktivitäten oder Projekte ausgesucht, die ein Kennenlernen, ein Lernen mit- und voneinander auf Augenhöhe ermöglichen. Die Möglichkeiten dafür sind vielfältig: Kulturelle, kreative oder sportliche Aktivitäten, Workshops und AGs sowie Ausflüge, Projektwochen und Feste können gefördert werden. Auch im Rahmen der Einschränkungen rund um Corona entwickelt der lsfb dabei neue Konzepte, wie Chancenpatenschaften mit physischer Distanz durchgeführt werden können. Lassen Sie sich durch eine Auswahl von bereits geförderten Projekten inspirieren, sprechen sie den lsfb an und werden Sie selbst kreativ.

Um die unbürokratische Projektförderung für Ihre Kinder in Anspruch nehmen zu können, wird ein Kita- oder Schulförderverein bzw. eine gemeinnützige Institution benötigt. Falls es an Ihrem Bildungsstandort noch keinen Förderverein gibt, unterstützen der lsfb Sie gerne bei der Suche.

Nehmen Sie mit Aaron Schmidt, zuständig für das Regionalmanagement der Chancenpatenschaften, per E-Mail unter patenschaften@lsfb.de, oder telefonisch unter +49 (0) 176 73785895 Kontakt auf.

Wenn Sie bereits eine Projektidee haben, melden Sie sich gerne direkt über das Anfrage-Formular des lsfb.

Weitere Informationen zum Projekt sowie das Kontaktformular finden Sie hier.

(nd)

Datum, 11 | 11 | 2020