Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Gemeinnützig, inklusiv und sozial

Soziale Träger und der Paritätische Berlin haben die Wohnungsbaugenossenschaft Genius Wohnbau eG gegründet

Mitglieder der Genius Wohnbau eG, Foto: Christian Muhrbeck

Seit Jahren ist der Berliner Mietwohnungsmarkt das, was Experten angespannt nennen. Im Alltag haben selbst gutverdienende Berliner Schwierigkeiten, eine für sie leistbare neue Wohnung zu finden. Mieter, die schon lange in ihrer Wohnung leben, sind von unverhältnismäßigen Mieterhöhungen, etwa durch Modernisierung, bedroht, die sie immer häufiger zum Auszug zwingen – eine Entwicklung, die der gerade beschlossene Mietendeckel zu stoppen versucht.

In dieser Situation haben Menschen, die aufgrund von Behinderungen und Beeinträchtigungen benachteiligt sind, die geringsten Chancen, adäquaten Wohnraum zu finden. Soziale Träger unterstützen diese Menschen bei der individuellen Wohnungssuche und sind gleichermaßen darauf angewiesen, Räume für ihre Betreuungsangebote zu finden.

Auf dem angespannten Berliner Wohnungsmarkt wird es für die sozialen Träger jedoch immer schwieriger, diesen Wohnraum in ausreichender Zahl anzumieten, denn die Mietpreisvorstellungen vieler Vermieter liegen deutlich über den Sätzen des Sozialgesetzbuchs. Außerdem stehen oft Unkenntnis über die Arbeit der sozialen Träger und Vorurteile gegenüber den Klienten einem Vertragsabschluss im Weg.

Vor diesem Hintergrund gründete der Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin mit Unterstützung der Stattbau Stadtentwicklungsgesellschaft 2017 die Agentur Inklusiv Wohnen mit dem Ziel, zwischen sozialen Trägern und Wohnungseigentümern zu vermitteln und die Mitgliedsorganisationen bei Fragen zur Wohnungswirtschaft zu beraten. Im Rahmen von Veranstaltungen der Agentur Inklusiv Wohnen entwickelte eine Gruppe sozialer Träger die Idee, eine Wohnungsbaugenossenschaft der sozialen Träger zu gründen, um durch den Neubau und die Anmietung von Wohngebäuden, deren Klienten mit Wohnraum zu versorgen.

Nach zweijähriger Vorbereitungszeit gründeten am 30. Januar 2020 zunächst fünfzehn soziale Träger und der Paritätische Berlin die Genius Wohnbau eG. Die Genossenschaft hat sich in ihrer Satzung den Zweck gegeben, inklusive Wohnformen zu initiieren und dafür den notwendigen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Konkret sollen Projekte entwickelt werden, in denen Klienten unterschiedlicher Träger und Mieter mit Wohnberechtigungsschein in Hausgemeinschaften zusammenwohnen. Daneben ist geplant, dass die sozialen Träger auch öffentliche Angebote für die Nachbarschaft – wie Treffpunkte oder Cafés – machen, um den Inklusionsgedanken weiter zu verbreiten.

Mit diesem Konzept gelang es der Genius Wohnbau eG, den Status der Gemeinnützigkeit zu erlangen, der es den sozialen Trägern ermöglicht, als Genossenschaftsmitglieder in künftige Bauprojekte zu investieren.
Neben dem Neubau und der dafür notwendigen Beteiligung an öffentlichen Vergabeverfahren für Grundstücke, plant die Genius Wohnbau eG die Anmietung von gefördertem Wohnungsneubau. Hierzu laufen bereits Gespräche mit Projektentwicklern. Die Genius Wohnbau eG tritt hier als Generalmieterin auf, was für die Eigentümer den Vorteil einer einzigen, verlässlichen Ansprechpartnerin bietet.

Den engagierten sozialen Trägern ist bewusst, dass die Genius Wohnbau eG nicht alle ihre Probleme auf dem Berliner Wohnungsmarkt lösen kann. Sie verstehen die Gründung aber auch als politisches Zeichen. Sie sind bereit, sich an einer Lösung konstruktiv zu beteiligen.

Markus Tegeler, Stattbau Stadtentwicklungsgesellschaft, Geschäftsstelle Genius Wohnbau eG

Wissenswertes
Mehr über die Stattbau Stadtentwicklungsgesellschaft mit der Geschäftsstelle Genius Wohnbau eG erfahren Sie hier.

(rs)



Datum, 26 | 05 | 2020