Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

Anmeldung zur Jugendfeier 2020 startet

Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg organisiert Veranstaltung im Friedrichstadt-Palast

Foto: HVD Berlin-BrandenburgDie Zeit, in der aus Kindern Erwachsene werden, ist aufregend und emotional – für die Jugendlichen ebenso wie für ihre Eltern. Der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg feiert diesen besonderen Übergang im Leben mit 13- bis 15-Jährigen und ihrer ganzen Familie im Friedrichstadt-Palast Berlin. Vom 9. Januar an können Jugendliche für die Jugendfeier 2020 angemeldet werden. 

2020 werden an sieben Wochenenden 14 Jugendfeier-Festveranstaltungen im Friedrichstadt-Palast stattfinden. So können bis zu 3.000 Heranwachsende gemeinsam mit ihren Familien im Friedrichstadt-Palast ihren symbolischen Übergang ins Erwachsenenalter begehen. 

Die Festveranstaltungen finden ab dem 18. April 2020 durchgehend jeweils samstags um 9.15 Uhr und 11.45 Uhr statt. Die genauen Daten lauten:
18. April 2020, 25. April 2020, 2. Mai 2020, 9. Mai 2020, 16. Mai 2020, 23. Mai 2020, 30. Mai 2020.

Ab Mittwoch, 9. Januar 2019 können sich Jugendliche der 7. Jahrgangsstufen online unter portal.jugendfeier.org/berlin zur Jugendfeier 2020 anmelden. Die Teilnahme an der Jugendfeier 2020 kostet 90,- Euro. Familien und Gruppen, die sich bis einschließlich 23. Januar 2019 anmelden, erhalten einen Schnellanmelderabatt von zehn Euro auf die Teilnahmegebühr.

Mit ihren Familien und Freunden erleben die Jugendfeier-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer im Friedrichstadt-Palast eine unvergessliche Show mit Tanz, Musik und Spiel. Die Jugendlichen selbst stehen dabei im Mittelpunkt. Mit der Feier begehen sie symbolisch den Abschied von der Kindheit und machen sich auf ins Erwachsenenleben. 

Mit seinen Jugendfeiern begleitet der Humanistische Verband seit 1889 Jugendliche und Familien, die bewusst auf ein Glaubensbekenntnis verzichten möchten. Dazu gehört neben den Festveranstaltungen auch ein sechsmonatiges, freiwilliges Vorbereitungsprogramm, das den Jugendlichen vielfältig Gelegenheit gibt, sich auszuprobieren, sich mit unterschiedlichen Facetten des Erwachsenwerdens auseinanderzusetzen und eigene Vorstellungen für ein selbstbestimmtes Leben zu entwickeln.

In Berlin und Brandenburg ist der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg KdöR der größte Veranstalter von Lebenswendefeiern im Jugendalter. 2018 feierten insgesamt mehr als 6.400 Jugendliche ihr Erwachsenwerden mit dem Verband und seinen regionalen Organisationen. Als Weltanschauungsgemeinschaft vertritt der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg KdöR die Interessen religionsfreier Menschen und setzt sich für eine menschlichere Gesellschaft ein. In seinen Einrichtungen und Projekten bietet der Verband Unterstützung unabhängig von Nationalität, ethnischer Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Weltanschauung.

Weitere Informationen gibt es unter:
www.jugendfeier-berlin.de
www.humanistisch.de/presse-bb

(aw)

Datum, 09 | 01 | 2019