Außenansicht Landesgeschaeftsstelle des PARITAETISCHEN Berlin - Foto: Petra Engel Paritaetischer Berliner Bär für besondere Ehrungen - Foto: Frederic Brueckel Foyer der Landesgeschaeftsstelle - Foto: Petra Engel

10 Jahre Begleitete Elternschaft

Berliner STARThilfe e.V. unterstützt seit mehr als einem Jahrzehnt

Seit 10 Jahren werden im berliner STARThilfe e.V. Eltern mit Lernschwierigkeiten und deren Kinder im Rahmen der Begleiteten Elternschaft ambulant unterstützt.

Anlässlich dieses Jubiläums hatte der Verein am 19. Juli 2017 zu einem Fachtag eingeladen. 50 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind dieser Einladung ins Athena Roma nach Pankow gefolgt. Die Bandbreite der Teilnehmer spiegelte das vielfältige Netzwerk wieder, mit dem wir in der Begleiteten Elternschaft arbeiten. Trägervertreterinnen aus der Jugend- und Behindertenhilfe, Mitarbeiter von unterschiedlichsten Beratungsstellen, aus dem Kindergartenbereich, vom Sozialpsychiatrischen Dienst und von Jugendämtern waren gekommen.

Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer des berliner STARThilfe e.V., Stefan Zenker, gab es einen Einblick in das Angebot und die Entwicklung der Begleiteten Elternschaft im Träger. Ziel ist es, Eltern mit Lernschwierigkeiten und deren Kindern das Zusammenleben und eine positive Kontakt- und Beziehungsgestaltung zu ermöglichen und sie zur Teilhabe am Leben in der Gesellschaft befähigen. Begleitete Elternschaft, eine Kombinationsleistung von Jugendhilfe – und Eingliederungshilfe, bietet hierbei ein passendes Angebot und wurde in den letzten Jahren immer mehr nachgefragt. Mittlerweile bietet der berliner STARThilfe e.V. Begleitete Elternschaft an zwei Standorten an: in Pankow und Treptow-Köpenick.

Im Laufe des Vormittags wurde immer wieder die Notwendigkeit von langfristigen, flexiblen und teilweise auch kompensatorischen Hilfen für Eltern mit Lernschwierigkeiten herausgestellt. Dies sind Forderungen, die sich auch im Empfehlungspapier zur Begleiteten Elternschaft wiederfinden. Das Empfehlungspapier wurde in Zusammenarbeit mit vier weiteren Trägern unter dem Dach des Paritätischen Berlin entwickelt und ist derzeit Ausgangspunkt für eine Broschüre.

Christine Rössel, Ausbilderin und Supervisorin bei SPIN Deutschland, und Dana Wiehler vom berliner STARThilfe e.V. vermittelten in ihrem Vortrag sehr anschaulich einen Eindruck von videounterstützten Arbeiten in der Begleitung von Eltern mit Lernschwierigkeiten. Verschiedene Ausschnitte aus der täglichen Arbeit mit den Eltern und Kindern zeigten wirkungsvolle, praktische und ressourcenorientierte Methoden für unterschiedliche Altersstufen der Kinder.

Auch die betroffenen Eltern kamen per Video zu Wort. In den gezeigten Interviews berichteten zwei Mütter von ihren ganz persönlichen Erfahrungen mit den unterschiedlichen und teilweise sehr komplexen Unterstützungsangeboten. Berührende und ehrliche Worte die klar machten, wie hilflos und fremdbestimmt sie sich in vielen Situationen fühlen und was ihnen gut tut. Eine der Mütter sprach sich dafür aus, dass das Jugendamt der Kita ihres Kindes mehr zuhören sollte, als Therapeuten und Ärzten, die stets nur einen kleinen und kleinsten Ausschnitt des Kindes beurteilen können.

In der abschließenden Podiumsdiskussion wurden die Aussagen in den Interviews aufgegriffen. Vertreterinnen vom Jugendamt Pankow und Treptow-Köpenick, vom Sozialpsychiatrischen Dienst Treptow-Köpenick und von der Betreuungsbehörde Pankow tauschten sich hierbei über ihre Erfahrungen mit Begleiteter Elternschaft aus und verschiedene Sichtweisen wurden deutlich. Der Bedarf an Vernetzung und Kooperation wurde von allen betont. Deutlich wurde aber auch die Notwendigkeit eines sensiblen und transparenten Umgangs diesbezüglich mit den Familien.

Ein gelungener Vormittag, der verschiedene Fachkräfte in den Austausch gebracht hat und hoffentlich einen weiteren Beitrag leisten konnte, die Unterstützung von Eltern mit Lernschwierigkeiten zu verbessern und das Angebot der Begleiteten Elternschaft in seiner Bekanntheit zu stärken, ging damit zu Ende. Am Freitag, den 21. Juli 2017 gab es dann noch die Möglichkeit, sich am Standort der Begleiteten Elternschaft Pankow einen Eindruck von unserer Arbeit vor Ort zu verschaffen.


Bettina Blankmann, Regionalleitung Pankow und Fachkoordination Jugendhilfe beim berliner STARThilfe e.V. 

Mehr unter: www.berlinerstarthilfe.de

(vb)

Datum, 12 | 10 | 2017