Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Berliner Aids-Hilfe e.V.

Notfallberatung am Telefon

Die Berliner Aids-Hilfe e.V. (BAH) wurde 1985 als gemeinnütziger Verein gegründet. Wir informieren zu Übertragungswegen von HIV, Hepatitiden und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen. In unserer Beratungsstelle, am Telefon, in Justizvollzugsanstalten und im Rahmen der Jugendprävention (Youthwork). Als Selbsthilfeorganisation unterstützen wir Menschen mit HIV /Aids, ihre An- und Zugehörigen in allen Lebensfragen, die sich im Rahmen der HIV-Erkrankung ergeben. Wir beraten und informieren zu sozial- und arbeitsrechtlichen, wie auch zu medizinischen und psychosozialen Fragen. Wir geben Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützen die Selbstvertretung von Menschen mit HIV /Aids.

Hilfeleistung und Angebot:

Die Beratungsstelle ist bis auf weiteres geschlossen. In besonderen Notfällen kann eine Erstberatung zu folgenden Themenbereichen am Telefon erfolgen.

  • Allgemeine Beratung
  • Sozialrechtliche Beratung
  • Beratung für Migrantinnen und Migranten
  • Beratung für Frauen und Trans*
  • Beratung für schwule Männer
  • Beratung zu Haft und Drogen
  • Weitervermittlung in medizinischen Notfällen

Kontakt und Erreichbarkeit: 

Telefonzentrale

  • Telefon: 030 88 56 400
  • Montag bis Donnerstag von 10-18 Uhr
  • Freitag von 10-15 Uhr

Ausführliche Kontaktinformationen, Ansprechpartnerinnen und -partner sowie Telefonnummern finden Sie auf der Website des Berliner Aids-Hilfe e.V.

Datum, 23 | 04 | 2020