Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Pünklich zur EM-Eröffnung: Benefiz-Fußballturnier

Spiel zu Gunsten der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs am 10. Juni

Logo: Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit KrebsWenige Stunden bevor das erste Spiel der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich beginnt, pfeifen Schiedsrichter des Berliner Fußball-Verbandes am 10. Juni 2016, um 13.30 Uhr in Berlin ein außergewöhnliches Benefiz-Fußballturnier an - den 6. JLL Cup. Voraussichtlich 40 Amateur-Mannschaften mit Mitarbeitern aus dem Immobilien- und Finanzdienst-Bereich werden für den guten Zweck leidenschaftlich Fußball spielen. In diesem Jahr gehen die Startgelder an die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs. Die Damen und Herren, die in der Regel beruflich mit Anzug und Krawatte oder Kostüm unterwegs sind, messen sich nun auf Fußballplätzen in einem Stadion im Süden Berlins. Die Berliner Vertretung des internationalen Gewerbeimmobilien-Unternehmens JLL rief diesen besonderen Cup ins Leben und organisiert ihn bereits zum sechsten Mal.

Neben der Freude und dem Spaß am Sport, der Förderung von Teamgeist, Kollegialität und Fairness geht es in erster Linie darum, zusammenzukommen und gemeinsam für eine gute Sache zu kicken. Die Einnahmen durch Startgelder und Spenden werden zu 100 Prozent an soziale Organisationen weitergeben. Nahezu 60.000 Euro konnten in den vergangenen Jahren von JLL und den Kooperationspartnern an gemeinnützige Einrichtungen für schwerkranke Kinder, Jugendliche und ältere Menschen übergeben werden.

"Das Feedback der Teilnehmer ist großartig und das Engagement aller Mitwirkenden beeindruckt uns jedes Jahr aufs Neue. Wir freuen uns sehr, auf diese lebensfrohe Art und Weise durch unternehmerischen Erfolg etwas für hilfebedürftige Menschen tun zu können", erklärt Rüdiger Thräne, Niederlassungsleiter von JLL Berlin.

Prof. Dr. med. Mathias Freund, Kuratoriumsvorsitzender der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene erklärt: "Wir freuen uns sehr, dass mit diesem besonderen Fußballturnier unsere Arbeit für junge Menschen, die an Krebs erkrankt sind oder waren und mit den Folgen des intensiven Therapien kämpfen, so wirkungsvoll unterstützt wird. Wir sagen allen Teilnehmern und Unterstützern des JLL Cups herzlichen Dank und hoffen auf eine lange Freundschaft."

Die bundesweit tätige Stiftung wurde im Juli 2014 von der DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. gegründet. Ihre Arbeit ist als gemeinnützig anerkannt und wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Unter dem Motto "Krebs erforschen. Zukunft spenden." setzt sich die Stiftung für die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie die Verbesserung der medizinischen Versorgung und Nachsorge junger Krebspatientinnen und -patienten im Alter von 18 bis 39 Jahren ein. Gleichzeitig ist sie Ansprechpartner für Patienten, Angehörige, Wissenschaftler, Unterstützer und die Öffentlichkeit.

Weitere Informationen zur Stiftung finden Sie auf der Internetseite www.junge-erwachsene-mit-krebs.de

Datum, 07 | 06 | 2016