Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Pubertät – Zocken – Kiffen?

Fachstelle für Suchtprävention bietet interaktiven Elternratgeber im Online-Format

Die 15-Jährige Tochter kommt betrunken nach Hause, der Sohn sitzt mit dem Joint auf dem Balkon oder hängt stundenlang an der Konsole – Situationen wie diese kommen in vielen Familien vor. Eltern sind dabei oft hilflos.
Zu Hause gibt es eine Bandbreite an Themen und Streitpunkten zwischen Eltern und ihren Kindern. Doch wie damit umzugehen ist, ist nicht immer eindeutig und für einen Anruf oder Besuch bei einer Beratungsstelle ist gerade weder Zeit noch Kraft.
Genau für solche Situationen hat die Fachstelle für Suchtprävention einen interaktiven Elternratgeber im Online-Format herausgebracht: www.kompetent-befaehigen.de.
Auf der interaktiven Website werden die Themen Alkohol, Cannabis, Online-Spiele, Social Media & Pubertät angesprochen. Ziel des interaktiven Elternratgebers ist es, Eltern und Erziehende dabei zu unterstützen, mit ihren (pubertierenden) Kindern in Kontakt zu bleiben, so dass Konflikte gelöst werden können und sich eventuell schon entstandene Konsummuster und Probleme nicht verfestigen.

Wie funktioniert es?
Problematische Situationen in der Familie werden simuliert und können mit unterschiedlichen Antwortmöglichkeiten durchgespielt werden. Eltern bekommen Denkanstöße und können neue Deeskalationsmöglichkeiten ausprobieren. Die attraktive und nutzerfreundlich gestaltete Website enthält neben den Fragen und unterschiedlichen Handlungssträngen auch Informationen und gibt praktische Tipps, wie es weitergehen kann.
 
Persönliche Beratung erhalten Eltern und ihre Kinder auch ohne Termin in der Berliner Präventionspraxis. Neben den Beratungen werden auch Elternaustauschgruppen angeboten. Mehr Informationen finden Sie auf www.berlin-praeventionspraxis.de

Hier geht es zum Flyer der Suchtprävention.
 

Kontakt:
Fachstelle für Suchtprävention Berlin
Anke Timm
Telefon: 030 – 29 35 26 15
Mail: info(at)berlin-suchtpraevention.de

 

(mkl)

Datum, 27 | 04 | 2022