Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

#positivarbeiten – Respekt und Selbstverständlichkeit

Statement von Heike Drees, Referentin für Hilfe bei HIV/Aids, anlässlich des Welt-Aids-Tages

Heike Drees, Referentin für Hilfe bei HIV/Aids, Foto: Boaz Arad

Menschen mit HIV können genauso arbeiten wie andere auch. Mit einer HIV-Infektion kann man heute das Rentenalter erleben. Das war vor wenigen Jahren noch unvorstellbar!

Der Paritätische Berlin hat zusammen mit mehr als 50 Unternehmen und Organisationen in Deutschland die Deklaration „#positivarbeiten – Respekt und Selbstverständlichkeit: Für einen diskriminierungsfreien Umgang mit HIV-positiven Menschen im Arbeitsleben“ erstunterzeichnet.

Dazu Heike Drees, Referentin für Hilfe bei HIV/Aids beim Paritätischen Berlin:
"Wir begrüßen, dass das Land Berlin als einer der größten Arbeitsgeber in der Region die Deklaration „#positivarbeiten der Deutschen Aidshilfe e.V. unterzeichnet. Berlin setzt damit ein wichtiges Zeichen gegen Diskriminierung."

www.aidshilfe.de/positivarbeiten

(Pe)

Datum, 01 | 12 | 2021