Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Pilotprojekt „Ricam Hospiz Zentrum Berlin“ ausgezeichnet

10.000 Euro kommen dem Bau und der Einrichtung des Tageshospizes zugute

Auszeichnung des Ricam Hospiz Zentrums Berlin, Foto: Ricam Hospiz StiftungDie Ricam Hospiz Stiftung hat am 9. Oktober 2019 von der Stiftung Oskar-Helene-Heim feierlich die Helene-Medaille 2019 überreicht bekommen. Im Beisein von Prof. Barbara John, Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin, und Mitgliedern des Kuratoriums der Stiftung Oskar- Helene-Heim wurde das Pilotprojekt „Ricam Hospiz Zentrum Berlin“ ausgezeichnet.

 

„Wir sind sehr stolz, dass unser stetiges Engagement bei der Betreuung unheilbar erkrankter Menschen und ihrer Angehörigen gewürdigt wird“, sagt Toska Holtz, Vorstandsvorsitzende der Ricam Hospiz Stiftung. Wir freuen uns sehr, dass wir in unserem Ricam Hospiz Zentrum einen wesentlichen Fortschritt in der Versorgung von Menschen mit lebensverkürzenden Erkrankungen schaffen. Es handelt sich um ein Herzensprojekt, ein Pilotprojekt, das vielen schwerstkranken Menschen und deren Zugehörigen hilft. Drei Millionen Menschen pflegen ihre Angehörigen zu Hause. Für einen Teil von ihnen wollen wir da sein, sie entlasten!

 

Die 10.000 Euro, mit denen der Stiftungspreis dotiert ist, kommen dem Bau und der Einrichtung des Tageshospizes zugute.

 

Zum Ricam Hospiz Zentrum wird neben einem vollstationären Hospiz mit acht Plätzen ein teilstationäres Hospiz gehören. Diese Hospizform, auch Tageshospiz genannt, ist in Berlin ein Pionierprojekt. Das Tageshospiz wird Menschen dabei unterstützen zu Hause leben können – trotz schwerer, unheilbarer und fortschreitender Krankheit. Sie finden tagsüber oder nur nachts medizinische, pflegerische und psychosoziale Unterstützung. Angehörige werden entlastet und das eigene Zuhause bleibt bestehen. Im teilstationären Hospiz wird es zwölf Tages- und vier Nachtplätze geben.

 

Die Ricam Hospiz Stiftung ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts. Sie wurde 2011 als Trägerin aller Angebote der Ricam Hospiz gGmbH gegründet. Dazu gehören ein ambulanter Hospizdienst, das stationäre Ricam Hospiz in Berlin-Neukölln und das künftige Hospizzentrum in Berlin-Rudow mit dem ersten Tageshospiz der Stadt für Menschen ab dem 18. Lebensjahr. Hinzu kommen Bildungsangebote, die sich an Grundschulkinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen richten. Mit Veranstaltungen und Publikationen enttabuisiert die Stiftung die Themen Tod, Sterben und Trauer.

 

Mehr Informationen über die Ricam Hospiz Stiftung unter:
www.ricam-hospiz.de/stiftung

 

Weitere Informationen zur Stiftung Oskar-Helene-Heim und der Helene-Medaille unter:
www.stiftung-ohh.de

 

(aw)

Datum, 16 | 10 | 2019