Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

"Pflegebedürftige Kinder – bestens versorgt?"

Fachtagung zur Versorgungssituation am 1. Juli 2016

Foto: Rote Nasen e.V. (Ausschnitt)

Foto: Rote Nasen e.V. (Ausschnitt)

Bei der Versorgung von pflegebedürftigen Kindern sind eine Vielzahl von Akteuren, Fachstellen und Institutionen beteiligt, und jede Unterstützung erfolgt aus einer anderen Systemlogik der sozialen Gesetzgebung.

Die Fachtagung "Pflegebedürftige Kinder – bestens versorgt?" will die verschiedenen Akteure zusammenbringen, um gemeinsam Versorgungsengpässe zu benennen und die vielen bestehenden Einzelmaßnahmen im Versorgungssystem aus übergeordneter Perspektive zu betrachten und miteinander zu verknüpfen. Ausgehend davon, dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind, sollen die Spezifika in den Versorgungserfordernissen dargestellt werden und in Hinblick auf die Leistungsverortung in den unterschiedlichen Säulen des Sozialsicherungssystems diskutiert und dokumentiert werden.

In Workshops zu den Themen "Die Versorgung intensivpflichtiger Kinder", "Pflegebedürftige Kinder in Kita und Schule", "Berliner Strukturen der Unterstützung", "Transition" und "Angebotsvielfalt in Berlin" richtet sich der Fokus des Austausches gezielt auf Einzelaspekte. Anschließend sollen Strategien für die weitere Erarbeitung von Lösungswegen in einem Thinktank entwickelt werden. Geplant ist, dass in Zukunft Verantwortliche und Akteure aus Politik und dem Versorgungssystem erstmalig Handlungsempfehlungen aus einem interdisziplinären und praxisbezogenen Blickwinkel erhalten.

Zur Fachtagung laden der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin, die Katholische Hochschule für Sozialwesen und MenschenKind, Fachstelle für die Versorgung chronisch kranker und pflegebedürftiger Kinder im Humanistischen Verband Deutschland, Landesverband Berlin-Brandenburg (HVD), ein.

Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 17. Juni 2016 unter Angabe von zwei Workshop-Wünschen möglich.

Hier finden Sie die Einladung mit Hinweisen zum Programm.

Eine Liste mit Beschreibung der Workshops finden Sie hier.

Datum, 11 | 05 | 2016