Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Neue Broschüre erschienen: Multiprofessionelles Arbeiten in Kindertagesstätten

Die aktuelle Situation und die mittelfristige Perspektive, Fachkräfte für das Arbeitsfeld der Kindertagesbetreuung zu gewinnen, zu halten und langfristig zu binden, fordern Träger in ganz besonderer Weise. Die Träger beschreiben, dass grundsätzlich Fachpersonal fehlt, und nehmen wahr, dass zu wenige Absolventinnen und Absolventen der Fachschulen im Arbeitsfeld der Kindertagesbetreuung verbleiben, und dass sich die Hochschulabsolventinnen und -absolventen nach einer kurzen Praxisphase für das Weiterstudium entscheiden. Die in wenigen Jahren einsetzende Welle der Verrentung vieler Fachkräfte gleichzeitig und der aktuell anhaltende qualitative und quantitative Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder wird weiteren erheblichen Fachkräftebedarf auslösen.
Mit dieser Perspektive werden Träger, Kita-Leitungen und Kita-Teams noch in den kommenden Jahren konfrontiert.

Der Runde Tisch „Multiprofessionelle Teams“ hat sich mit den Aspekten und Möglichkeiten zur Arbeit in multiprofessionellen Teams auseinandergesetzt und dazu ein gemeinsames Verständnis entwickelt. Die vorliegende Broschüre fasst die Ergebnisse dieser Diskussionen in Form von Empfehlungen für die Fachpraxis zusammen.

Hier können Sie die Broschüre herunterladen.

(rs)

Datum, 17 | 09 | 2019