Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Nachbarschaftsangebote und Selbsthilfe während des Lockdowns

Stadtteilzentren und Selbsthilfekontaktstelle als Teil der systemrelevanten sozialen Infrastruktur in Marzahn-Hellersdorf

Einkaufshilfen in der Pandemiezeit; Foto: Nina Peretz

Stadtteilzentren und Selbsthilfekontaktstellen bieten während des Lockdowns in Marzahn-Hellersdorf wichtige soziale Angebote in nachbarschaftlichen Netzwerken. Der bezirkliche Stadtteilzentrenvertrag in Marzahn-Hellersdorf ist hier wichtige Grundlage für ein flexibles, sozialräumliches Angebot in jedem Stadtteil des Bezirkes.

Angebote wurden angepasst

Das konstruktive Miteinander von Politik, Verwaltung und vertragsnehmenden Verbänden sowie den sozialen Organisationen als Träger der Stadtteilzentren hat wesentlich dazu beigetragen, den gesellschaftlichen Zusammenhalt im Bezirk zu stärken und soziale Isolation und Notlagen etwas zu lindern. Wichtige Angebote für verschiedenste Zielgruppen konnten während der Pandemie unter den Hygienemaßgaben aufrechterhalten werden und wurden an die pandemiebedingt veränderten Bedarfe der Nachbarinnen und Nachbarn angepasst.

Liste vielseitiger Angebote

Die Geschäftsstelle Bezirke betonte in einem Empfehlungsschreiben, die besondere Bedeutung der Angebote der Stadtteilzentren und Selbsthilfekontaktstellen im Bezirk und trug exemplarisch eine Vielzahl von unersetzlichen Angeboten dieser Nachbarschaftsarbeit und Selbsthilfe zusammen, die unter Beachtung der aktuellen Hygienevorschriften aufrechterhalten werden (Links siehe unten).

Gute Zusammenarbeit

Der Paritätische bedankt sich mit dem Papier auch bei den Vertragspartnerinnen des Stadtteilzentrenvertrages und den Verantwortlichen im Bezirksamt, insbesondere der Bezirksstadträtin Frau Witt und der Sozialamtsleiterin Frau Rubach, für die Rahmenbedingungen dieser langjährig gewachsenen Strukturen, die den hohen Grad an Systemrelevanz sozialräumlicher Angebote bestätigen.

Das Empfehlungsschreiben mit konkreten Angeboten – von Telefonberatung über Online-Konferenzen bis Einkaufshilfen – in Marzahn-Hellersdorf finden Sie hier.

Markus Pleyer, Bezirksbeauftragter für Marzahn-Hellersdorf / Arbeit und Beschäftigung / Datenschutz

(aw)

Datum, 11 | 03 | 2021