Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

"Leben bis zuletzt" lautet das Motto der 18. Berliner Hospizwoche vom 23. bis 29. September

Zahlreiche Hospizdienste und Einrichtungen informieren

Ricam Hospiz gGmbH Foto: Cathrin Bach

Anlässlich der Berliner Hospizwoche öffnen viele Hospizeinrichtungen ihre Türen für Interessierte und Neugierige, bieten Führungen und Informationsveranstaltungen an.

Dem Paritätischen Berlin sind sieben Träger mit ambulanten bzw. stationären Einrichtungen  angeschlossen. 

Das ausführliche Programm der Hospizwoche finden Sie hier

Der Humanistische Verband ist nicht Mitglied des Hospiz- und Palliativverbandes Berlin und informiert  separat, denn diese Veranstaltungen sind nicht im offiziellen Programm der Hospizwoche aufgeführt.

Der HVD Berlin-Brandenburg ist Träger von fünf ambulanten, teilstationären und stationären Hospizen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Einer dieser Hospizdienste begleitet zudem vorrangig Menschen verschiedener Kulturkreise.

Themen wie Tod, Sterben, Trauer und Sinnfindung sind seit mehr als 100 Jahren Kernthemen der Arbeit des Verbandes. Seit den 1980er Jahren widmet sich der HVD verstärkt dem Thema des würdigen Sterbens auf der Basis einer weltlich-humanistischen Ethik. Zu den praktischen Arbeitsfeldern gehören bis heute die Entwicklung der Grundlagen von Patientenverfügungen sowie der Aufbau weltlicher Trauerbegleitung.

Das Anliegen des Verbandes ist es, die persönliche und gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema in das Leben zu integrieren und seine Angebote sowie die tägliche Arbeit nach außen erkennbar und transparent zu gestalten. Deshalb bietet der HVD Berlin-Brandenburg anlässlich der Hospizwoche vom 23. bis 29.September 2015 die nachstehenden Veranstaltungen zum Thema an.

Mittwoch, 23. September um 16 Uhr

Reinickendorf Tod und Sterben – Sprache finden für ein sprachlos machendes Thema. Vortrag mit anschließender Diskussion mit Bärbel Theis. Um Anmeldung wird gebeten: 030 49 87 28 85. Humanistischer Betreuungsverein Reinickendorf, Alt Reinickendorf 7, 13407 Berlin (Bus 122, 327).

Donnerstag, 24. September in der Zeit von 18 bis 20 Uhr

Mitte Vortrag zum Umgang mit Sterbenden mit Demenz und/oder Depression durch das Interkulturelle Hospiz Dong Ban Ja. Fachschule für Sozialpädagogik, Brückenstr. 5A, 10179 Berlin (S Jannowitzbrücke, U8 Heinrich-Heine-Straße)

Freitag, 25. September in der Zeit von 10 bis 16 Uhr

Pankow Tag der offenen Tür im Hospiz LudwigPark. Eröffnung der Foto-Ausstellung „Nur für einen Augenblick“. S/W-Portraits von Menschen, die von unserem Ambulanten Hospizdienst V.I.S.I.T.E. begleitet wurden. Hospiz LudwigPark, Zepernicker Str. 2, 13125 Berlin (Bus 893 Sudauer Straße)

Montag, 28. September in der Zeit von 10 bis 18 Uhr

Friedrichshain-Kreuzberg Tag der Offenen Tür im Kindertageshospiz Berliner Herz. Mit Vorträgen und Führungen. Stationäres und teilstationäres Kinderhospiz, Lebuser Str. 15A, 10243 Berlin (U5 Straußberger Platz, Bus 142)
Internet: hvd-bb.de

(En)

 

 

Datum, 03 | 09 | 2015