Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

KinderZukunft – Paritätische Hilfe für Kinder und Jugendliche 2017

Ein Förderprogramm des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin e.V.

Kreatives Potenzial von Kindern fördern; Foto: Klax-Kinderkunstgalerie

Armut, soziale Benachteiligung und Ausgrenzung von Bildungsmöglichkeiten betreffen Kinder und Jugendliche in besonderem Maße. Zahlreiche Studien belegen dies immer wieder in erschreckender Deutlichkeit. Das Programm KinderZukunft läuft seit 2006, und 2015 wurden dafür 57.500 Euro eingesetzt.

Die Hilfe umfasst Kinderstipendien zur Entwicklung von Talenten, wie zum Beispiel Musik- und Sportunterricht, Zeichenkurse sowie Hilfen als Einzelförderungen für notwendige Anschaffungen wie Bekleidung, Schulmaterialien oder Sportsachen. Anträge zur Unterstützung von Kindern bis 16 Jahren können von allen Mitgliedsorganisationen bei einem Nachbarschaftsheim pro Bezirk gestellt werden. 2016 stellten 75 Mitgliedsorganisationen Gutscheine für bedürftige Kinder aus. Insgesamt wurden 772 Kinder gefördert. 691 Kinder erhielten Einzelförderung bis zu 50 Euro und 81 Kinder Stipendien bis zu 270 Euro. Für 2017 wurde die Fortsetzung des Programms beschlossen.

Das Programm „KinderZukunft“ hat das Ziel, benachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 15 Jahren, d.h. maximal bis zu deren 16. Geburtstag, besonders im Bereich Bildung zu fördern..

Mit der Einführung des Bildungs- und Teilhabepaketes des Bundes veränderte sich die Förderung durch KinderZukunft. Die Mittel aus dem Förderprogramm KinderZukunft werden weiterhin nachrangig und ergänzend eingesetzt.

Das bedeutet, die von der Bundesregierung durch das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) zur Verfügung gestellten 10 Euro monatlich sind von den Bedürftigen/Berechtigten vorrangig zu beantragen. Die Mittel aus KinderZukunft ergänzen diese nur, wenn der monatliche Beitrag bei der Teilhabe an sportlichen, musischen, kreativen und anderen Angeboten die vom Staat geförderten 10 Euro übersteigt oder wenn eine Ablehnung vorliegt.

Je Kind/Jugendlichem kann einmal im Kalenderjahr eine Förderung in Form eines Gutscheins bewilligt werden:

  • bis zu 50 Euro für kleinere Anschaffungen wie Bücher, Instrumente, Sportkleidung, Spielzeug, Schulsachen, ausnahmsweise auch Kleinstmöbel, Kleidung

  • bis zu 300 Euro (ausgezahlt werden max. 270 Euro, da zehn Prozent Eigenbeteiligung erforderlich sind) für die Teilnahme an verschiedenen Kursen/Programmen wie Bildungs- und Sportangeboten, mathematisch-technische, musische, kreativ-gestalterische Angebote.

Wer beantwortet Fragen zum Förderprogramm?
Bitte wenden Sie sich an das zuständige Stadtteilzentrum. Dort können Sie sich auch über geeignete Kurse und Programme beraten lassen. Bei allgemeinen Nachfragen zum Förderprogramm wenden Sie sich bitte beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin an:
Chris Wachholz, Tel: 86 001-127, Fax: 86 001 240, wachholz(at)paritaet-berlin.de
Sabine vom Böckel, Tel: 86 001-121, Fax: 86 001 240, boeckel(at)paritaet-berlin.de

Mehr Informationen zum Programm "KinderZukunft" und zur Stiftung Parität finden Sie hier.

(vb)

Datum, 23 | 03 | 2017