Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Gesundheit und Selbsthilfe im Stadtteil

Eine Zwischendokumentation der Fachtagung vom 28. Juni

Foto: Marcus Pleyer

Wie wirkt Selbsthilfe im Stadtteil? - Das war die zentrale Frage der gemeinsamen Fachtagung „Gesundheit und Selbsthilfe im Stadtteil“ des Paritätische Wohlfahrtsverbandes Berlin in Kooperation mit der Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle (SEKIS) und dem Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.V. (VskA) am 28. Juni 2017.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Nachbarschaftshäuser, Selbsthilfekontaktstellen und sozialen Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen der Selbsthilfe sowie der Krankenkassen, Landes- und Bezirkspolitik haben sich über die Herausforderungen und Handlungsbedarfe in der stadtteilorientierten Gesundheitsförderung ausgetauscht.

Die nachfolgenden Ergebnisse der Fachtagung vermitteln einen Einblick in die fachliche Impulsreferate und die Arbeit in Foren zu aktuellen selbsthilferelevanten Themen. Die Dokumentation der Fachtagung wird in Kürze veröffentlicht und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern per E-Mail zugehen.

Fachliche Impulsreferate:

Fotodokumentation aus den Foren:

Moderation: Anne Jeglinski, Leiterin der Geschäftsstelle Bezirke des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin

  • Ella Wassink, Leiterin SEKIS –  Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle Berlin
  • Werner Mall, Leiter Unternehmensbereich Prävention bei der AOK Nordost
  • Dr. Ellis Huber, Stv. Vorstandsvorsitzender des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin 

Gefördert durch:

         

(vb)

Datum, 25 | 07 | 2017