Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

„Gemeinsam soziale Verantwortung übernehmen – gemeinsam die Zukunft der Stadt gestalten“

Einladung zur Diskussionsveranstaltung des "Berlin Forums" am 2. Mai

Der Veranstaltungsort (c) IHK Berlin

Berlin ist eine wachsende Stadt. Attraktive Lebensbedingungen locken jedes Jahr zehntausende Menschen hierher. Damit der soziale Zusammenhalt in der Stadt erhalten bleibt, muss dieses Wachstum sorgfältig begleitet und gestaltet werden. Entscheidend ist, dass Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft den Herausforderungen gemeinsam begegnen und langfristige Perspektiven entwickeln. Konkret geht es um Aufgaben wie die Bewältigung des zunehmenden Fachkräftemangels, die Verbesserung der Wohnraumsituation, um Förderung von Integration und vieles mehr. 

Die Ergebnisse einer vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin in Auftrag gegebenen Forsa-Umfrage liefern einen Einstieg in die Diskussion. So gaben beispielsweise 90 Prozent der 14- bis 29-jährigen befragten Berlinerinnen und Berliner an, dass das Ehrenamt eine besondere Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt hat.
Die vollständigen Ergebnisse der Umfrage werden auf der Veranstaltung vorgestellt. Befragt wurden über 1000 Berlinerinnen und Berliner über 14 Jahren.

Die Gastgeber Jan Eder (IHK Berlin), Klaus Böger (Landessportbund Berlin) und Prof. Barbara John (Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin) laden zur Diskussion ein. Die Veranstaltung setzt durch den Einsatz innovativer Formate auf die direkte Mitsprache aller Anwesenden.

Die Veranstaltung findet in Vorbereitung des von der Stiftung Zukunft Berlin initiierten „Berlin Forum“ statt. Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Initiative von BUND, der Evangelischen Kirche, der Handwerkskammer Berlin, der IHK Berlin, dem Landessportbund Berlin, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin und ver.di.

Wann? Mittwoch, dem 2. Mai 2018, 17 – 20.30 Uhr 
Wo? Ludwig Erhard Haus, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin


Zur Anmeldung sowie zur Tagesordnung gelangen sie über folgenden Link.

(Pe)

Datum, 25 | 04 | 2018