Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Galerie Art Cru auf der Art Karlsruhe 2017

Werke von vier Outsider-Art-Künstlern werden vom 16. bis 18. Februar präsentiert

Dan Miller, ohne Titel, undatiert, Faserstift und Acryl auf Papier, 56x76Galerie ART CRU Berlin präsentiert Werke von vier Outsider-Art-Künstlern auf der art KARLSRUHE: Betty Feix arbeitet in Berlin als Malerin und Schriftstellerin. Das riesige Gesamtkunstwerk „Athosland“ wird von Michael Golz seit den 70er Jahren in einem stetigen Prozess erweitert. Achim Maaz (1955-2014) schuf einzigartige, meist doppelseitig gefertigte Zeichnungen, die von einer besonderen Wahrnehmung zeugen. Dan Miller ist einer der bekanntesten Künstler des berühmten Kalifornischen Outsider-Art-Studios Creative Growth.

Vernissage: Mittwoch, 15.02.2017, 17-21 Uhr
Messedauer: 16. – 19. Februar 2017
Ausstellungsort: Messe Karlsruhe, Messeallee 1, 76287 Rheinstetten

Michael Golz gab 2012 der Öffentlichkeit in unserer Galerie zum ersten Mal einen Einblick in sein Lebenswerk. Vier Jahre später begeistert er mit der Ausstellung „Reise ins Athosland“ im Kunstmuseum Thurgau in der Schweiz. Der Künstler erschuf seine sehr persönliche Parallelwelt in Form einer 17m langen vielteiligen Landkarte, hunderten Zeichnungen der Land- und Ortschaften des Athoslandes und 12 tagebuchartigen Ordnern, die randvoll gefüllt sind mit Skizzen, Zeichnungen und Bildergeschichten. Im Frühjahr 2017 wandert sein Werk weiter in die Collection de l’Art Brut Lausanne.

Die Kunst von Betty Feix entsteht in Büchern oder auf Leinwänden und handelt von ihren Träumen, in deren Mitte sich die Künstlerin häufig selbst hinein schreibt oder malt, von Hochzeiten, Reisen in die Südsee oder von skurrilen Begegnungen ihrer Figuren. Charakteristisch bei den Leinwandarbeiten ist fast immer ein leuchtend blauer Hintergrund, auf dem die Künstlerin ihre Protagonisten in Szene setzt. Durch die Verbindung von Bild und Erzählung entsteht eine Welt voller mitreißender Dynamik, voll leuchtender Farben, Freude und Reichtum. Die klaren und kraftvollen Bildkompositionen wirken mitreißend durch ansteckenden optimistischen Charme.

Achim Maaz hinterließ der Kunstwelt ein reiches Erbe: Komplexe, großflächige Kugelschreiber-Schraffuren, Bleistift-Zeichnungen, teilweise überdeckt von virtuoser Ölpastellmalerei, die der Künstler meist doppelseitig gefertigt hat. Die Figuren mit ihren gedrückten, halslosen Köpfen wirken oft wie in den Bildraum hineingepresst, wie eingeschlossen in die eigene Körperlichkeit. Erfahrungen von Eingegrenztheit und der Drang auszubrechen dominieren auf subtile und intensive Art die Stimmung der originären und intimen Bilder von Achim Maaz.

In Dan Millers Arbeit spiegelt sich dessen Persönlichkeit und Wahrnehmung. Briefe, Wörter und Bilder werden wiederholt überzeichnet und resultieren oft in wahren Massen aus Tinte, wie über dem Papier schwebend und verdichtet bis zu einem Punkt der Auslöschung oder Destruktion des Hintergrundes. Jede Arbeit enthält niedergeschriebene Zeugnisse der Leidenschaft des Künstlers für Objekte wie Glühbirnen, Steckdosen, Essen und Namen von Städten und Menschen.

Galerie ART CRU Berlin ist seit 2008 Berlins einzige Galerie für so genannte Outsider Art. Dieser Begriff (1972 von Roger Cardinal als Synonym des 1945 vom Maler Jean Dubuffet geprägten Terminus „Art Brut“ eingeführt) bezeichnet die Kunst von Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung oder geistigen Behinderungen.

Mehr Informationen unter: www.art-cru.de

Bild: Dan Miller, ohne Titel, undatiert, Faserstift und Acryl auf Papier, 56x76

(vb)

Datum, 09 | 02 | 2017