Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

„Friedrichshagener Impressionen“

Neue Ausstellung des Frauenkreativzentrums Collage e.V. in der Sozialstiftung Köpenick

So lautet der Titel der neuesten Ausstellung des Frauenkreativzentrums Collage e.V., zu besuchen ab dem 6. November 2018 in der Sozialstiftung Köpenick in der Werlseestraße in Friedrichshagen. Mit ihren Aquarellen und Zeichnungen vermitteln die Collage-Frauen den Betrachtern ein bewegtes und buntes Bild ihres Heimatkiezes.

Friedrichshagener Impressionen – Collage e.V.Seit rund 56 Jahren bietet Collage e.V. Frauen künstlerische Betätigung gepaart mit sozialer Betreuung in Friedrichshagen an. „All unseren Arbeiten liegt die Lebenserfahrung der Vereinsfrauen zugrunde. Eigene Begabungen und Talente im Kreise Gleichgesinnter auszuprobieren, ist ein wirksames Mittel gegen  Vereinsamung und gesellschaftliche Isolation“, so Helga Krause, Vereinsvorsitzende Collage e.V. „Wir freuen uns sehr, in der Sozialstiftung Köpenick, wo sich täglich Menschen – reich an Erfahrung – begegnen, einen passenden Ausstellungsort im Kiez gefunden zu haben.“

Das einmalige Projekt „Erarbeitung von Collagen mit Blinden und Sehbehinderten“ baut ebenfalls auf Erfahrungen der Collage-Frauen. Im Ehrenamt werden hier sehbehinderte Mitmenschen angeleitet, mit verschiedensten Materialien ihre Gedanken und Gefühle bildlich umzusetzen. Arbeiten aus diesem Projekt laden derzeit im Haus 1 des Seniorenzentrums zu eingehender Betrachtung ein.

Die Verantwortlichen freuen sich über zahlreiche Besucher anlässlich der Vernissage der „Friedrichshagener Impressionen“ am Dienstag, dem 6. November 2018, ab 15.30 Uhr in der Sozialstiftung Köpenick im Foyer von Haus 2, Werlseestraße 39. Es besteht die Möglichkeit zu einer Begegnung mit den Künstlerinnen – gern auch bei einem Glas Orangensaft oder Sekt.

Über Collage e.V.

Collage e.V. – das Kreativzentrum für Frauen in Treptow-Köpenick hat sich zum Ziel gesetzt, durch künstlerische Selbstbetätigung vor Isolation und Ausgrenzung zu bewahren. Durch künstlerische Arbeit erfahren hier Frauen Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung ihrerAlltagsprobleme. Künstlerische  Arbeit, Aktivierung von Fähigkeiten und Talenten sind in diesem Konzept als „Hilfe zur Selbsthilfe“ – als Stärkung des Selbstbewusstseins und des Vertrauens in die eigene Kraft – zu verstehen. Tendenzen zur Vereinsamung, besonders bei Arbeitslosigkeit, Familienproblemen und im Alter, wird auf diese Weise erfolgreich entgegengewirkt. Bundesweit anerkannt ist die künstlerische Arbeit von Collage e.V. mit seh- und geistig behinderten Menschen. Collage e.V. gestaltet regelmäßig Ausstellungen mit Arbeiten der Vereinsmitglieder sowie der betreuten Menschen mit Behinderung und beteiligt sich an verschiedensten Veranstaltungen des Stadtbezirks Treptow-Köpenick.

Weitere Informationen zur Arbeit des Vereins erhalten Sie unter der Telefonnummer 030 64091 515.

Über die Sozialstiftung Köpenick:

Die Sozialstiftung Köpenick erbringt seit der Gründung im November 1997 an aktuell drei Standorten in Berlin Dienstleistungen für Senioren sowie Menschen mit Behinderungen. In der Werlseestraße betreibt die Sozialstiftung Köpenick Einrichtungen der stationären Pflege, Seniorenzentrum mit 390 Bewohnerinnen und Bewohnern, der teilstationären Pflege, Kurzzeitpflege mit 16 Gästeplätzen, sowie die des Ambulanten Hospizdienstes Friedrichshagen mit aktuell über 100 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In den Wohnheimen Mentzelstaße und Ahornallee am Standort Spindlersfeld leben 75 Menschen mit Behinderungen. Des Weiteren ist in Spindlersfeld die Einrichtung SpreeTakt – BFB mit einem Beschäftigungs- und Förderbereich für 27 Teilnehmende mit Behinderungen verortet. In Wendenschloß an der Dahme bietet die Sozialstiftung betreutes Seniorenwohnen für 17 Mietparteien an. 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter realisieren die genannten Dienstleistungen. Die Sozialstiftung Köpenick wird von einem Kuratorium und einer zweiköpfigen Geschäftsführung geleitet.

Weitere Informationen zur Sozialstiftung Köpenick finden Sie unter www.sozialstiftungkoepenick.de

(vb)

Datum, 05 | 11 | 2018