Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Es reicht! Klimaschutz jetzt und für alle!

Der Paritätische Gesamtverband ruft auf zur Klimaschutz-Demo am Freitag 29. November, 12 Uhr am Brandenburger Tor

Die Bundesregierung hat ein unwirksames und sozial ungerechtes Klimapaket vorgelegt. Die Erderhitzung um mehr als 1,5 Grad kann damit nicht verhindert werden - mit drastischen Folgen insbesondere für die Ärmsten weltweit.

Der Paritätische teilt die Empörung der Schülerinnen, Schüler und Studierenden und fordert mit einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis eine sozial-ökologische Wende. Sozialpolitische Versäumnisse dürfen keine Ausrede für schwachen Klimaschutz sein, Soziales und Klima nicht gegeneinander ausgespielt werden.

Gemeinsam zeigen wir am 29. November: Sozial- und Klimapolitik gehören unteilbar zusammen.
Wir freuen uns über Bekanntmachen und breite Unterstützung des globalen Klimastreiks. Aktionen sind in mehr als 100 Städten geplant. Den Aufruf und Informationen zum Bündnis sowie Mobilisierungsmaterial finden Sie hier.

Informieren Sie uns gerne über Ihre Pläne zur Beteiligung vor Ort. Wir freuen uns auch über Fotos vom 29. November. Bei Fragen zur Paritätischen Beteiligung am globalen Klimastreik wenden Sie sich gerne an Wiebke Schröder. Kontakt: 030 24636-346, zivilgesellschaft(at)paritaet.org

(rs)

Datum, 12 | 11 | 2019