Kiezreporter der Schulstation von Aufwind e.V. - Foto: Stefanie Lehmann Unionhilfswerk - Kindergartengruppe - Foto: Christiane Weidner Eine Breakdanceshow - Foto: Eberhard Auriga Kletterwald - Foto: Nachbarschaftsheim Schöne

Einladung zum Filmabend „Die Entbehrlichen“ am 12. Februar im Paritätischen Berlin

Special Guest: Regisseur Andreas Arnstedt

Foto: Questionmark Entertainment

Nach einer wahren Begebenheit erzählt „Die Entbehrlichen“ die dramatische Geschichte des elfjährigen Jakob, der seinen Vater tot in der elterlichen Wohnung findet. Aus Furcht, ins Heim gesteckt zu werden, tut er alles, um die Fassade aufrecht zu erhalten. Er geht zur Schule, besucht seine alkoholkranke Mutter im Krankenhaus und erzählt der trinkfesten Oma, sein Vater sei auf einer Schulung. Einzig seine Freundin Hannah weiß um seine Not und hilft ihm.

„Ein Familienpsychogramm aus den Augen eines Kindes, das eigentlich schon erwachsen sein muss. Wie viel Schmerz kann man ertragen ohne daran zu zerbrechen, Schaden zu nehmen, seine Würde zu verlieren?” (Steffi Kühnert)  

 

 


Die Entbehrlichen
Deutschland 2009, 105 Min
Regie: Andreas Arnstedt
Hauptdarsteller: André Hennicke, Ingeborg Westphal, Steffi Kühnert, Mathieu Carrière, Oskar Böckelmann, Kathi Hahn

Hier gehts zum Trailer.

"Die Entbehrlichen" wurde ausgezeichnet mit dem Max-Ophüls-Preis 2010.

Wann? Wo?
12. Februar 2015, 19:30 Uhr
im Haus des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin
Brandenburgische Str. 80
10713 Berlin
U-Bhf. Blissestr. (U7)

Der Filmabend ist eine Veranstaltung von Nacoa Deutschland und dem Paritätischen Berlin und findet im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien statt.

(RS)

Datum, 26 | 01 | 2015